Als Anerkennung für Engagement

Löhlbacher Heimatverein verlieh Ehrenamtspreis an die örtliche Jugendwehr

+
Stolze Preisträger: Die Löhlbacher Jugendfeuerwehr erhielt den ersten Ehrenamtspreis des Löhlbacher Heimatvereins. Das Foto zeigt die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern und Vertretern aus Politik und Vereinen.  

Der Heimatverein Löhlbach hat erstmals einen Ehrenamtspreis vergeben. Er ging an die erfolgreiche Jugendfeuewehr des Ortes. 

Grund zur Freude gab es für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Löhlbach: Der Heimat- und Kulturförderverein des Hainaer Ortsteils hatte beschlossen, ihnen den erstmalig ausgelobten Heimat- und Kulturpreis zu verleihen und damit sein Dankeschön für alle Mühen und die in den vergangenen Jahren aufgewendete Zeit auszudrücken.

Zur feierlichen Übergabe im Bürgerhaus hatten sich viele Löhlbacher eingefunden, was von den Veranstaltern mit großer Freude vermerkt wurde. Vorsitzender Heinz Brück begrüßte außerdem Ehrengäste und zahlreiche Vertreter der Löhlbacher Vereine.

Jugendarbeit in den Vereinen werde zunehmend schwieriger, sagte Brück. Folglich sei es umso erfreulicher, dass die Jugendfeuerwehr zusammen mit den Jugendwehren der Großgemeinde bei den Leistungswettbewerben sehr erfolgreich sei. Gerade die ehrenamtlichen Leistungen seien nicht als selbstverständlich hinzunehmen. „Ich kann vor euch allen nur den Hut ziehen“, würdigte er die jungen Aktiven.

„In den Jugendfeuerwehren gibt es jede Menge Spaß und neben dem Erlernen der Feuerwehrtechniken viele andere Angebote“, sagte Burkhard Wilhelmi vom Vorstand des Fördervereins bei seiner Laudatio. Wichtig für das spätere Leben sei auch das Erlernen von Teamarbeit. Wilhelmi erinnerte im Einzelnen an die Wettbewerbe der vergangenen Jahre, bei denen die Löhlbacher Jugendlichen mehrfach Hessen- und Kreismeister geworden waren. „Damit erweist sich die Jugendfeuerwehr als würdig, der Preisträger des Löhlbacher Heimat- und Kulturpreises 2018 zu sein“, sagte der Laudator.

Nach der Überreichung der Urkunden und eines Ehrentellers betonte Bürgermeister Alexander Köhler in seinem Grußwort die Bedeutung der Vereine im sozialen und kulturellen Leben der Dorfgemeinschaft. Der Löhlbacher Heimat- und Kulturverein trage mit der Preisverleihung aktiv dazu bei, dass engagierte Bürger die verdiente Aufmerksamkeit und Anerkennung in der Öffentlichkeit erführen.

„Ich finde, das ist die richtige Wahl“, freute sich Landrat Dr. Reinhard Kubat. Jugendlichen Halt und Stütze zu geben, sei eine der großen Aufgaben der Politik.

Wilhelm Schäfer, Vorsitzender des Hainaer Gemeindeparlaments, plädierte dafür, das Ehrenamt mit Leben zu füllen und weiter zu fördern. „Dadurch bleibt der Heimatort attraktiv.“

„Der neue Preis ist ein Pfund für Löhlbach“, sagte die Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer bei ihrer Gratulation.

Die Veranstaltung wurde vom örtlichen MGV und dem Musikzug Bad Wildungen musikalisch begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.