1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Haina (Kloster)

Unfall bei Bad Wildungen: Auto brennt aus - Zwei Schwerverletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schwerer Unfall auf der B253 zwischen Bad Wildungen und Löhlbach. Ein Auto brennt komplett aus. Zwei Personen werden schwer verletzt.

Löhlbach - Im Waldgebiet zwischen Löhlbach und Hundsdorf kam es am frühen Mittwochmorgen (16.03.2022) zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem zwei Personen schwer, glücklicherweise aber nicht lebensbedrohlich verletzt wurden.

Wie die Polizei berichtete, befuhr ein 55-jähriger Fahrzeugführer aus Bad Wildungen die Bundesstraße 253 von Bad Wildungen in Richtung Frankenberg. Im Bereich einer abschüssigen Rechtskurve zwischen Hundsdorf und Löhlbach geriet der Mann mit seinem Kleinwagen aufgrund von extremer Straßenglätte in den Gegenverkehr.

Eis-Unfall bei Bad Wildungen: Bei dem Unfall am 16. März 2022 auf der B253 bei Löhlbach ist ein Auto vollständig ausgebrannt.
Eis-Unfall bei Bad Wildungen: Bei dem Unfall am 16. März 2022 auf der B253 bei Löhlbach ist ein Auto vollständig ausgebrannt. © Mark Pudenz

B253 bei Bad Wildungen: Beide Fahrer werden bei dem Unfall schwer Verletzt

Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Kleinwagen, der von einem 42-jährigen Mann, ebenfalls aus Bad Wildungen, gesteuert wurde. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeugführer zwar schwer verletzt, konnten aber mit Hilfe von Ersthelfern noch vor Eintreffen der Rettungskräfte ihre Fahrzeug verlassen.

Das Fahrzeug des 55-jährigen Unfallverursachers landete durch den Zusammenstoß im Straßengraben, fing Feuer und brannte vollständig aus. Beide Verletzten wurden durch den Rettungsdienst und zwei Notärzte versorgt und in Krankenhäuser nach Kassel und Frankenberg transportiert. Nach Angaben der Polizei Frankenberg besteht bei keinem der Beteiligten Lebensgefahr.

Unfall B253 bei Löhlbach
Bei dem Unfall stießen zwei Autos zusammen. © Mark Pudenz

Unfall bei Bad Wildungen: Die Rettungskräfte müssen ebenfalls mit Glätte kämpfen

Nach Auskunft von Einsatzleiter Sven Hergl hatten auch die Einsatzkräfte auf der Anfahrt und an der Einsatzstelle mit der Straßenglätte zu kämpfen. Insgesamt waren zwei Rettungswagen, zwei Notärzte und 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Löhlbach, Haina, Frankenau, Dodenhausen und Battenhausen vor Ort im Einsatz.

Mit dem HNA-Newsletter Frankenberg nichts aus der Region verpassen.

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei Frankenberg auf 10.000 Euro. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Bundesstraße war für rund zwei Stunden für den Verkehr in beide Richtungen voll gesperrt. (Mark Pudenz)

Zuletzt wurden bei einem schweren Unfall bei Bad Wildungen zwei Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion