Theater und Musik zum Auftakt des Löhlbacher Festes

Die Hauptdarsteller: Sie überzeugten in Löhlbach (von links): Michael Sandrock, Johannes Müller, Simon Röse, Katja Henche und Andreas Mann. Foto: mjx

Löhlbach. Ein Dorffest und zwei Theaterabende mit ingesamt 800 Besuchern läuteten die Löhlbacher Jubiläumsfeier ein.

400 Menschen sind am Mittwochabend zur Auftaktveranstaltung der Festwoche zum 800-jährigen Bestehens Löhlbach gekommen: einem Dorffest, bei dem die Band Deliverance unter freiem Himmel spielte.

Und jeweils 200 Gäste besuchten die beiden Theaterabende am Donnerstag und am Freitag mit der Schreufaer Gruppe „GanS anders“.

Stoßen auf die 800-Feier an: Die Löhlbacherinnen (von links) Marie Luise Hertel, Sabrina Möller, Anne Wilhelmi und Nadine Klaue beim Dorfabend mit der Band Deliverance. Foto: Faust

Die große Resonanz beim Dorfabend erfreute die Organisatoren und zahlreichen Helfer, die am Grill und Getränkestand die Gäste versorgten. Deliverance verbreitete dazu mit ihrer Cover-Musik von Rock- und Popmusik gute Stimmung.

Mit zwei tollen Theateraufführungen am Donnerstag und Freitag setzte das Kellerwalddorf die Ouvertüre in seine Festtage fort.

An beiden Abenden war das Löhlbacher Bürgerhaus rappelvoll, es gab keinen einzigen freien Platz - auf dem Programm stand die Komödie „Drei tolle Väter“. Für die spritzige Inszenierung gab es riesigen Beifall. (fg/mjx)

Mehr zu den Veranstaltungen in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Frankenberger Allgmeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.