Haina: Mehrheits-Fraktionen stellen Kandidaten

SPD und FBL wollen eigene Bürgermeister-Bewerber präsentieren

Rudolf Backhaus

Haina/Kloster. Eigentlich sind sie Freunde im Hainaer Parlament. Bereits in der zweiten Legislaturperiode bilden SPD und Freie Bürgerschaft Löhlbach (FBL) die Mehrheitskoalition.

Doch bei der Bürgermeisterwahl wollen beide einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

Die FBL will in der kommenden Woche ihren Bewerber vorstellen, sagte der Vorsitzende und langjährige Fraktionssprecher Bernhard Keute. Die SPD ist laut Ortsvereinsvorsitzendem Burkhard Wilhelmi in Verhandlungen mit mehreren möglichen Bewerbern und wolle bis Ende März eine Entscheidung treffen.

Die Bürgergemeinschaft Großgemeinde Haina (BGH) wird nach derzeitigem Stand keinen Bewerber präsentieren. „Jedenfalls keinen aus unseren Reihen. Wenn sich allerdings ein geeigneter Kandidat bei uns meldet, würden wir ihn unterstützen“, sagte Vorsitzender und Fraktionssprecher Frank Happel auf Anfrage.

Keinesfalls einen eigenen Bewerber wird die kleine Liste Unabhängige Bürger Dodenhausen aufbieten, wie Mitglieder der Fraktion der HNA versicherten.

Einig war sich die Dodenhäuser in der Gemeindevertretersitzung am Donnerstag mit der BGH darin, dass die Wahl eines Nachfolgers für den ausscheidenden Amtsinhaber Rudolf Backhaus (63) zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September stattfinden soll.

Der Gemeindevorstand hatte hingegen vorgeschlagen, die Wahl auf den 5. November und eine eventuelle Stichwahl auf den 19. November zu terminieren. Schließlich sei Backhaus ja noch bis zum 6. Mai 2018 im Amt.

Carsten Buch von der BGH hatte erläutert, dass der gesonderte Termin nicht nur viel Mehrarbeit für die Verwaltung, sondern auch 7000 Euro Mehrkosten für die Gemeinde bedeuten würde. Allein das Erfrischungsgeld für die 51 Wahlvorstände betrage 1400 Euro pro Wahltag. Sollte es in Haina zur Stichwahl kommen, gebe es drei Wahlen innerhalb weniger Wochen. Das könnte für Wahlmüdigkeit bei den Bürgern sorgen, sagte er.

Mit den Stimmen der Bürgerlisten Haina und Dodenhausen sowie einiger Vertreter der FBL sprach sich die Gemeindevertretung für den Wahltermin 24. September aus. Das Abstimmungsergebnis fiel mit 10 Ja-, neun Neinstimmen und einer Enthaltung sehr knapp aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.