Termin am 28. Oktober zusammen mit Landtagswahl in Hessen

Bürgermeisterwahl in Hatzfeld: Dirk Junker tritt wieder an

Seit 2013 im Amt: Dirk Junker, Bürgermeister von Hatzfeld.

Hatzfeld. Hatzfelds Bürgermeister Dirk Junker (parteilos) wird am 28. Oktober erneut zur Bürgermeisterwahl antreten. Das sagte Junker auf HNA-Nachfrage.

„Ich habe den Magistrat darüber informiert, dass ich mich wieder zur Wahl stellen werde“, teilte der 51-Jährige mit. Junker war am 18. November 2012 erstmals zum Bürgermeister der Stadt Hatzfeld gewählt worden. 

Der von der Bürgerliste Hatzfeld unterstützte Kandidat hatte sich in der Stichwahl gegen Ralf Schärer von der Bürgerliste Reddighausen durchgesetzt – mit 53,2 Prozent der Stimmen. Bei der ersten Wahl am 4. November waren fünf Kandidaten angetreten: neben Junker und Schärer auch Werner Keller (CDU), Eckhard Wenzel (SPD) und Oliver Zissel (Bürgerliste Holzhausen).

Ob Junker diesmal Gegenkandidaten haben wird, ist noch nicht bekannt. Die Fraktionen des Hatzfelder Stadtparlaments teilten auf HNA-Nachfrage mit, dass über das Thema noch nicht gesprochen worden sei – auch noch nicht untereinander. Ralf Schmitt, Stadtrat der Bürgerliste Hatzfeld, die Junker 2012 unterstützt hatte, sagte, er gehe davon aus, dass Junker bei der Wahl als unabhängiger Kandidat auftrete und nicht mehr als Kandidat der Bürgerliste Hatzfeld. „Wenn Herr Junker die organisatorische Unterstützung der Bürgerliste Hatzfeld in Anspruch nehmen möchte und uns darum bittet, werden wir das sicherlich tun. Wir sind mit der Arbeit von Herrn Junker sehr zufrieden“, sagte Schmitt.

Mit Schärer, Wenzel und Keller hatte es 2012 gleich drei Kandidaten aus dem Stadtteil Reddighausen gegeben. Zumindest für die Bürgerliste Reddighausen sagt dessen Fraktionsvorsitzender Marcus Bettelhäuser nun: „Ich gehe davon aus, dass es keinen Kandidaten aus Reddighausen geben wird.“

Die Bürgermeisterwahl findet am 28. Oktober zusammen mit der hessischen Landtagswahl statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.