Bilanz des Vorsitzenden

Oldtimer-Treffen in Hatzfeld: Schlechtes Wetter, gute Stimmung

Klaus Wenzel (57), Vorsitzender der Oldtimer-Freunde „Die Schrauber“ Hatzfeld

Hatzfeld. Das neunte Oldtimer-Treffen der Hatzfelder Oldtimer-Freunde „Die Schrauber" ist vorüber. Zeit für eine Bilanz. Vorsitzender Klaus Wenzel klagt im Kurz-Interview über das schlechte Wetter, zeigt sich aber auch begeistert von dem Treffen.

Herr Wenzel, wie ist das Treffen gelaufen? 

Klaus Wenzel: Wir haben schon viele Oldtimer-Treffen auf die Beine gestellt, aber so ein Pech mit dem Wetter wie vergangenes Wochenende hatten wir noch nie. Der Boden weichte auf und der Weg zum Festzelt war nicht mehr fest. Auch der Brand am Freitagabend, bei dem ein Anhänger komplett zerstört wurde, war ärgerlich. Der Stimmung hat das aber zum Glück keinen Abbruch getan. Unsere Besucher waren mit dem Programm zufrieden und hatten trotz des Regens Spaß. Samstagabend heizte die Band „Tollhaus“ den Gästen im Zelt ordentlich ein. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert.

Wie viele Besucher kamen? 

Wenzel: Wir hatten mit weit mehr als 3000 Besuchern gerechnet. Wegen des schlechten Wetters sind es aber weniger geworden. Insgesamt haben wir 1500 Besucher gezählt, die zwei Euro für den Eintritt bezahlt haben. Allerdings haben wir ab Sonntagnachmittag keinen Eintritt mehr genommen, da wir bei dem Regen über jeden einzelnen Besucher froh waren, der den Weg zu uns gefunden hat. (fis)

Was die Hatzfelder Oldtimer-Freunde von dem neuen Platz gehalten haben, auf den sie mit ihrem Treffen ausweichen mussten, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.