Straßenlampen in Hatzfeld bleiben jetzt nachts aus

Hatzfeld. Um Energie und damit Geld zu sparen, schaltet die Stadt Hatzfeld nun auch in der Kernstadt die öffentliche Straßenbeleuchtung nachts zwischen 1 und 5 Uhr ab.

In den Stadtteilen wird das bereits seit Jahren so gemacht. „Die Abschaltung wird aus technischen Gründen Zug um Zug im Laufe des Monats erfolgen", sagte Bürgermeister Dirk Junker der HNA. Rechtliche Bedenken dagegen sieht der Magistrat nicht, heißt es in den Magistratsmitteilungen, die das Parlament schriftlich zur Sitzung am Dienstagabend im DGH Eifa erhalten hatte.

„Die Einsparung von Straßenbeleuchtungskosten ist ein Projekt des mit dem Land Hessen abgeschlossenen Schutzschirmvertrages“, teilte der Magistrat mit. Zudem wurde der Energiesparvertrag mit der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Die Umstellung auf Natriumdampf-Hochdrucklampen habe eine Energieeinsparung von 53 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 bewirkt. (jpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.