Ende der langen Vollsperrung

Vier Jahre gebaut: B253 über Sackpfeife nun wieder frei

+
Weg damit: Stefan Jochum von der Firma AVS Verkehrssicherung aus Wetzlar hat gestern Nachmittag mit seinen Kollegen die Baustellen-Schilder auf der B 253 abgebaut.

Eifa/Biedenkopf. Die Bundesstraße 253 über die Sackpfeife ist seit Freitagnachmittag wieder befahrbar. Damit endet eine fast neun Monate lange Vollsperrung und eine insgesamt vierjährige Bauzeit.

So schnell die Verkehrsfreigabe vonstatten ging, so geduldig mussten vor allem Berufspendler und Anwohner in den vergangenen vier Jahren sein. „Eine ganze Region atmet auf“, sagte Biedenkopf Bürgermeister Joachim Thiemig bei der offiziellen Feier am Freitagnachmittag. Die Freigabe sei das Ende einer Belastung, die die Anwohner auf eine harte Probe gestellt habe – vor allem in Dexbach, Engelbach, Weifenbach und Lindenhof, die zwar nicht auf der offiziellen 40 Kilometer langen Umleitung lagen, aber doch von vielen als Ausweichstrecke während der mehrmals einige Monate dauernden Vollsperrungen genutzt wurden. So berichtete ein Anwohner aus Lindenhof der HNA von etlichen Lastwagen, die versucht hatten, den engen und nur für Autos zugelassenen Waldweg in Richtung Weifenbach zu befahren. Viele mussten von Landwirten aus Gräben gezogen werden. Der Schnee, der in den vergangenen Tagen auf der Sackpfeife gefallen war, machte deutlich, wie wichtig der Ausbau der B 253 an dieser Stelle ist. „Wenn im Winter mal wieder ein Lastwagen querstand, war diese Verbindung lahmgelegt“, erinnerte Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und betonte die Bedeutung der Strecke für die Wirtschaft in Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf. Mit dem Ausbau auf drei Spuren – die dritte Spur jeweils in Steigungsrichtung – und der Entschärfung der Kurven sei die Strecke nun sicherer, besser und schneller – und am Ende auch etwas teurer geworden. 9,78 Millionen Euro und drei Jahre Bauzeit waren geplant, es wurden vier Jahre und 13,5 Millionen Euro. „Am Ende hat alles gut geklappt“, fasste der Minister zusammen. Letzte Arbeiten müssen allerdings noch erledigt werden. Noch am Freitagnachmittag wurden bei Eifa neue Leitplanken montiert, auch die Fahrbahnmarkierung ist noch nicht komplett fertig.

Lesen Sie auch:

Ausbau der Sackpfeife wird 3,7 Millionen Euro teurer 

Ausbau B 253 geht weiter: Sackpfeife ab 29. Februar wieder gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.