Land investiert bis zu sieben Millionen Euro bis 2024

Start für „Hessen-WLAN“: Kostenlos Surfen in Ämtern und Behörden

+
Start für das Hessen-WLAN im Finanzamt Korbach

Waldeck-Frankenberg – An rund 800 Standorten der hessischen Landesverwaltung soll es bis zum Jahr 2024 kostenloses WLAN für Besucher geben.

Der Startschuss für das bis zu sieben Millionen Euro teure Projekt der Landesregierung fiel am Donnerstag in den Finanzämtern in Korbach, Dieburg und Bad Schwalbach.

Bis zu 50 Megabit schnell können die Besucher des Korbacher Amts ab sofort im Internet surfen, sagte Dr. Stefan Christoph Hauser, Leiter der Behörde. Das sei eine gute Geschwindigkeit, die stabil abrufbar sei.

Mit einem Knopfdruck ist das Pilotprojekt in der Kreisstadt gestartet worden, nun sollen nach und nach die meisten Ämter und Behörden des Landes Hessen mit WLAN für Besucher ausgestattet werden. „Dafür wollen wir bis zu sieben Millionen Euro in die Hand nehmen“, sagte Finanzminister Thomas Schäfer, der zusammen mit der Digitalministerin Kristina Sinemus nach Korbach gekommen war, um das Vorhaben „Hessen-WLAN“ vorzustellen.

Digitalministerin Kristina Sinemus und Finanzminister Thomas Schäfer (rechts) beim symbolischen Freischalten des WLANs.

Schäfer betonte, dass die Landesregierung die „modernen technischen Möglichkeiten“ nutzen wolle, um die Servicekontakte zu verbessern. Gestartet werde in den Finanzämtern aufgrund des hohen Besucheraufkommens. Dass mit der kostenlosen Surfmöglichkeit auch gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werde, sagte Kristina Sinemus. Und nicht zuletzt könnten sich Ämter und Behörden so als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Noch wird der Rahmenvertrag für das „Hessen-WLAN“ vorbereitet, der europaweit ausgeschrieben werden soll. Am Ende sollen dann auch zahlreiche kulturelle und touristische Einrichtungen in Trägerschaft des Landes mit den kostenlosen Internetzugängen ausgestattet werden. „Am langen Ende“ solle das „digitale Rathaus“ stehen, sagte Sinemus. Auch die WLAN-Versorgung auf öffentlichen Plätzen und in weiteren öffentlichen Gebäuden will sie verbessern. Das sei der Wunsch der Landesregierung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.