Fachstelle für Migration und Integration gefragt

Eine Herausforderung: Bildungskurse für rund 2400 Flüchtlinge

Grundkenntnisse: Flüchtlinge lernen in Integrationskursen die deutsche Sprache.

Waldeck-Frankenberg. Die Zahl der Neuankömmlinge ist zwar deutlich gesunken, aber zur Zeit leben rund 3100 Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge im Landkreis. Die Zahl macht deutlich, wie groß die Aufgabe ihrer Integration nach wie vor ist.

Von den 2386 Flüchtlingen über 16 Jahren (Stand: 23. Februar) besuchen rund 800 die verschiedenen Integrationskurse. Das sind vom Staat subventionierte Deutschkurse (6 Module mit je 100 Unterrichtsstunden) mit einem anschließenden Orientierungskurs (100 Unterrichtsstunden) zur Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und Geschichte in Deutschland. Er endet mit einem Abschlusstest (Test „Leben in Deutschland“ und „Deutschtest für Zuwanderer“). 

Im Kreishaus in Korbach ist damit die Fachstelle Migration und Integration befasst. „Passgenaue Bildungsangebote für die Flüchtlinge zu finden, ist eine echte Herausforderung“, sagt Lara Baumann. Sie koordiniert die Bildungsangebote und arbeitet mit Bildungsträgern zusammen.

Ein Problem: Nicht auf lange Sicht wie auf Amtsseite, sondern eher kurzfristig dächten die Flüchtlinge, die möglichst schnell arbeiten wollten, um ihre Familien finanziell zu unterstützen, sagt Andreas Mann, Fachdienstleiter Soziale Angelegenheiten im Kreis. Die Fachstelle für Migration und Integration steht in direktem Austausch mit dem Fachdienst Soziale Angelegenheiten. Außer dem neuen Integrationsbeauftragten Latif AlHomssi, der gerade eingearbeitet wird, und Lara Baumann soll ab Sommer noch ein „Wir-Fallmanager“ die Fachstelle verstärken. 

Die Abkürzung „Wir“ steht dabei für „wegweisende Integrationsansätze realisieren“. Die Stelle des Wir-Koordinators wird ab 1. April neu besetzt. Zurzeit betreut das Projekt noch Latif Al-Homssi innerhalb der Fachstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.