Oster-Impressionen in den Höhenlagen des Landkreises

Attacke: Ein Schwan vertreibt in Frankenberg eine Kanadagans aus seinem Revier. Fotos: Kalden

Waldeck-Frankenberg. Am Ostersonntag in den Höhenlagen des Sauerlands herrschte mit dem Kahlen Asten (841 m) und dem Upland mit dem Ettelsberg (838 m) weiße Ostern mit Schnee, der zum Bau eines Iglus einlud.  Beim Osterspaziergang in den tieferen

Lagen des Kreises konnte man sich bei sonnigem Wetter an den bunten Blumen in der Natur und in den Gärten erfreuen.

Iglu-Bau: In den Höhenlagen von Sauerland und dem Upland lag noch dichter Schnee.

Osterglocken standen in voller Blüte, und die gelben Forsythien begannen zu blühen. Rotkehlchen sangen und die ersten, aus dem Süden zurückgekehrten Schwalben wurden über einem Teich bei Frankenberg und bei Giflitz-Mehlen gesichtet. Auch ein Höckerschwan wurde am Ostersonntag dabei beobachtet, wie er Kanadagänse aggressiv aus seinem Revier vertrieb. (zqa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.