HR4-Party am 27. November in Frankenberg

Flyer und Plakate für die hr4-Party am 27. November in der Ederberglandhalle gibt es bereits: Der neue Hör-Adventskalender soll erst an diesem Abend vorgestellt werden. Im Bild: (von links) Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß, Initiator Lars Cohrs und Stadt-Pressesprecher Wolfgang Danzeglocke. Foto:  mjx

Frankenberg. Die CD des Frankenberger Hör-Adventskalenders soll am 27. November mit einer großen HR4-Party in der Ederberglandhalle vorgestellt werden. Initiator des Projekts ist Radio Moderator Lars Cohrs.

Nach der Weihnachts-CD mit heimischen Chören im vergangenen Jahr sollen die Menschen im Frankenberger Land auch diesmal mit einer CD auf das schönste Fest des Jahres eingestimmt werden. Nach Liedern wie „Leise rieselt der Schnee“ im Vorjahr gibt es diesmal einen Hör-Adventskalender mit stimmungsvollen Geschichten, Anekdoten und Erinnerungen rund um die Adventszeit und rund um den Heiligen Abend.

Die Idee dazu hatte wieder Radio-Moderator Lars Cohrs - und wieder wurden die Menschen aus Frankenberg und seiner Umgebung in die Umsetzung eingebunden. Diesmal aber keine Sängerinnen und Sänger, sondern Schreiber, die ihre Erzählungen zu Papier gebracht und eingesandt haben.

Am Donnerstag, 27. November, soll der neue Hör-Adventskalender in der Ederberglandhalle offiziell vorgestellt werden - eingebunden in eine große hr-4-Party mit Musik aus den 1970er- und 1980er-Jahren. Einlass ist ab 19 Uhr, die Party steigt ab 19.30 Uhr. (mjx)

Was Bürgermeister Heß zu dem Projekt sagt und wo es Karten für die Party gibt, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.