Hundesportler warnen vor Giftködern bei Münchhausen

Archivfoto: dpa

Münchhausen. Im Umland von Münchhausen sollen Giftköder gefunden worden sein. Dies berichtet der Hundesportverein Ederbergland auf seiner Facebook-Seite.

Vermutlich handelt es sich um Köder mit Rattengift sowie Fleischstücke mit Rasierklingen, die in den Feldern rund ums Dorf ausgelegt wurden, schreiben die Hundesportler. Die Polizei sei informiert.

Das Auftreten von ausgelegten Giftködern und mit Rasier- klingen gespickte Futterstü-cke kommt immer wieder vor. Hundeschulen bieten Kurse an, bei denen das Ausspucken von Giftködern geübt wird. (jun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.