Waldecker Spendenstern

Im historischen Forsthaus von Hundsdorf entsteht ein Mehrfunktionenhaus

Das historische Forsthaus in Hundsdorf.
+
Das historische Forsthaus in Hundsdorf.

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Heute mit dem Verein für Forst- und Regionalgeschichte im Kellerwald e.V.

Das Projekt des Vereins für Forst- und Regionalgeschichte im Kellerwald e.V. dient der Schaffung eines Mehrfunktionenhauses im historischen Forsthaus in Hundsdorf.

Der im Jahre 2014 gegründete gemeinnützige Verein für Forst- und Regionalgeschichte im Kellerwald e.V. hat das Ziel, das zum Teil leerstehende historische Forsthaus in Hundsdorf, in der Mitte des Naturparks Kellerwald-Edersee, in Form eines „Mehrfunktionenhauses“ zu neuem Leben zu erwecken.

Das geplante Vorhaben soll informieren und Interesse wecken an der Geschichte der Kulturlandschaft der Walddörfer des Kellerwaldes. Das Forsthaus soll zu einem Ort der Diskussion und Reflexion über die besonderen Aspekte dieses Raumes werden.

Neben auszustellenden Exponaten sollen Erfahrungs- und Wissensschatz der Bevölkerung und zum großen Teil bereits ausgewertete Archivalien des Hessischen Staatsarchivs Marburg als integraler Bestandteil zur Wissenserweiterung über die Thematik genutzt werden.

Regionale Forstkultur kann man im Museum hautnah erleben.

Das immaterielle Kulturerbe in Form von Zeitzeugenberichten und Archivalien soll aufbereitet und im Sinne einer Kultur für Alle in der authentischen Kulisse des historischen Forsthauses narrativ präsentiert werden. Als zu behandelnde Thematik kommt dem Naturschutz besondere Bedeutung zu.

Das Forsthaus im Kellerwald betrachtet sich als generationsübergreifendes Haus des lebenslangen Lernens und als diskursive Begegnungsstätte. Dabei wird vor allem auch die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen angestrebt. Das vorgesehene Zusammenspiel von historischem Forsthaus, einer entsprechenden Ausstellung, die den Außenbereich einbezieht, und der angestrebten engen Verknüpfung mit den Aktivitäten des umgebenden Naturparks Kellerwald-Edersee ist sicher eine Konstellation, die bisher so noch nicht umgesetzt wurde.

Der Spendenstern unterwegs

Mehr Informationen zum Projekt des Vereins für Forst- und Regionalgeschichte im Kellerwald e.V. gibt es am Samstag, 2. Oktober 2021, ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Bad Wildungen.

Zum Waldecker Spendenstern

Der Waldecker Spendenstern ist ein Projekt der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) und der WLZ und unterstützt sieben gemeinnützige Projekte im Waldecker Land. Diese werden aktuell in der Heimatzeitung und in den jeweiligen Gemeinden vorgestellt.

Spenden und gewinnen

Mitmachen lohnt sich, denn jede Spende am Infostand berechtigt zur Teilnahme am Gewinnspiel. Wer die Projekte über das unten angegebene Spendenkonto unterstützt, kann bei Abgabe des Spendenbelegs ebenfalls gewinnen. Hierzu einfach Spendenbeleg per Mail an spendenstern@wlz-online.de. Es winken tolle Preise wie beispielsweise ein Stromgutschein der EWF.

Kontakt und Spendenkonto

Verein für Forst- und Regionalgeschichte im Kellerwald e.V.
Zum Untersten Wäldchen 6, 34537 Bad Wildungen-Hundsdorf
Mobil: +49 (0) 160 8037145
reis.horst@gmail.com
Spendenkonto: Waldecker Bank, IBAN: DE15 5236 0059 0005 5172

Unterstützung für die DLRG

Der Waldecker Spendenstern hat bereits Gutes getan in Form der vielen bunten Steine, die in den letzten Monaten abgegeben wurden. Jeder Stein steht für eine Spende an die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Kreisverband Waldeck-Frankenberg e.V. Bemalte Steine können auch weiterhin abgegeben werden, entweder direkt am Spendenstern-Stand oder an der WLZ-Geschäftsstelle in der Lengefelder Straße 6 in Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.