Kita-Träger im Kreis sehen Meldepflicht mit gemischten Gefühlen

Erzieher müssen Impfmuffel melden

Waldeck-Frankenberg. Kindertagesstätten müssen Eltern künftig beim Gesundheitsamt melden, wenn diese keine Impfberatung beim Haus- oder Kinderarzt nachweisen können. Bislang war es den Kitas freigestellt, ob sie Eltern dann melden. Im Kreis wird die Neuerung unterschiedlich bewertet.

„In der Regel gelingt es bei unseren Kindern durch Beratung der Eltern, einen Impfstatus von 95 Prozent der empfohlenen Impfungen zu erreichen. Daher ist aus unserer Sicht eine Meldepflicht nicht unbedingt zwingend geboten“, sagt Christian Peter, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Frankenberg, der DRK-Träger von Kitas in Frankenberg, Gemünden und Battenberg ist. Man setze auf Beratung und Sensibilisierung.

Kinder und Mitarbeiter werden durch Impfung geschützt

Pfarrer Christian Rehkate, Vorsitzender des Zweckverbands Ev. Kindertagesstätten Nordwaldeck, findet die Neuerung gut. Durch Impfungen würden Kinder und Mitarbeiter geschützt. Konflikte mit Eltern habe es bisher nicht gegeben. Sollten sich Eltern aber komplett verweigern, würde man das „nicht zulassen“. Zum Zweckverband gehören 14 Kindergärten.

"Impfberatung ist Sache des Arztes"

„Falls es das Ziel sein sollte, nicht geimpften Kindern den Zugang zur Kita zu erschweren oder zu verbieten, also indirekt auf einen Impfzwang hinzuarbeiten, dann halte ich das für einen sehr schwerwiegenden Eingriff in Eltern- und Kindesrechte,“ sagt Pfarrer Konrad Schullerus, ev. Kita Bottendorf. Es habe in der Kita in den vergangenen Jahren zwei oder drei Fälle gegeben, bei denen Eltern bewusst nicht impfen ließen. Diese seien über die Folgen informiert wurden. „Impfberatung ist Sache eines Arztes, nicht einer Erzieherin“.

Kind muss zu Hause bleiben

Das bisherige Verfahren habe sich bewährt, sagt Heidemarie Hesse-Schween, Leiterin der Kita Friedenskirche Bad Wildungen. Aber: „Immer wieder gibt es Eltern, die ihre Kinder nicht impfen.“ Sollte deshalb eine Krankheit auftreten, könne das Kind die Kita nicht besuchen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.