Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

In Korbach Verurteilter am Hauptbahnhof Halle mit Drogen im Gepäck aufgegriffen

Ein Mann aus Göttingen hat am Bahnhof in Hildesheim Bundespolizisten aufgefordert, ihn zu erschießen. (Symbolbild)
+
Bundespolizisten haben in Halle einen 31-Jährigen aufgegriffen, der in Korbach wegen Drogenbesitzes verurteilt worden war. (Symbolbild)

Wegen Drogenbesitzes hatte das Amtsgericht Korbach den 31-Jährigen im April 2020 verurteilt, doch seine Geldstrafe hat er nie bezahlt. Jetzt hat die Bundespolizei den Mann am Hauptbahnhof in Halle (Saale) mit Drogen im Gepäck aufgegriffen.

Korbach/Halle (Saale) - Am Donnerstag (17. Dezember 2020) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei gegen 8.40 Uhr auf dem Hauptbahnhof Halle einen 31-jährigen Mann. Die Beamten glichen die Personalien mit dem Fahndungsbestand der Polizei ab. Dabei stellten sie laut Pressemitteilung fest, dass ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Kassel vom September dieses Jahres gegen den Mann vorlag. Demnach hatte ihn im April 2020 das Amtsgericht Korbach wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu einer Geldstrafe von 300 Euro beziehungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen verurteilt.

Da der 31-Jährige weder die Geldstrafe beglichen, noch sich dem Strafantritt gestellt hatte, erging der Haftbefehl. Nachdem die Bundespolizisten das dem Mann erläutert hatte, nahmen sie ihn mit zur Dienststelle und durchsuchten ihn anschließend. Dabei fanden die Bundespolizisten eine Kräutermühle mit Anhaftungen von vermutlich Cannabis, einen Joint sowie eine Metalldose, in der sich jeweils geringe Mengen an vermutlich Ecstasy, Crystal Meth und Amphetamine befanden.

Die Drogen wurden sichergestellt und ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen eines erneuten Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, teilt die Bundespolizei mit. Der Mann beglich die in Korbach verhängte Geldstrafe und durfte anschließend die Dienststelle wieder verlassen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.