Filme werden auf dem Messeplatz gezeigt

In Marburg eröffnet am Donnerstag ein Autokino 

22.04.2020, Sachsen, Chemnitz: Besucher schauen "Die Känguru-Chroniken" im Autokino Chemnitz. Zum ersten Mal seit Beginn der Kontaktbeschränkungen gibt es damit wieder ein Kino in der Stadt. Bis zu 230 Fahrzeuge können auf dem Platz vor der 200 Quadratmeter großen Lein- oder der 50 Quadratmeter großen LED-Wand parken. Bis zum 25. Juni gibt es jeden Tag um 17 Uhr einen Kinder- und Familienfilm und um 20 Uhr das Abendprogramm. Freitags und samstags ist ab 23 Uhr noch ein Mitternachtsfilm geplant. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
Symbolfoto

Marburg – Kinos sind derzeit wegen der Corona-Einschränkungen zwar geschlossen, in Marburg wird aber am Donnerstag ein Autokino auf dem Messeplatz in der Afföllerstraße eröffnen.

Dies ist eine gemeinsame Aktion von Cineplex Marburg mit GOLDfisch ART und der Depro Dienstleistungen GmbH aus Gemünden.

Das Autokino hat 200 Pkw-Stellplätze, es gibt Fahrspuren abhängig von der Fahrzeuggröße. Die Leinwand ist 15 mal 6 Meter groß. „Zunächst stellen wir ein zweiwöchiges Programm auf die Beine mit wechselnden Filmen und Spielzeiten“, sagt Matthias Fischer, Geschäftsführer von Depro Dienstleistungen.

Der Film „Die Känguru-Chroniken“ eröffnet das Autokino. Los geht es um 20.30 Uhr, Einlass ist bereits eine Stunde vorher.

Karten und das Programm gibt es auf cineplex.de/marburg. Der Preis für zwei Erwachsene pro Auto liegt bei 20 Euro. Für Familien gibt es gesonderte Preise.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.