125 Jahre Internationaler Tag der Arbeit am 1. Mai

DGB-Kundgebung in Frankenberg

Einladung zu Maifeier: DGB-Kreisvorsitzender Manfred Abt (links) und Stellvertreter Gerhard Geitz laden mit dem diesjährigen Motto ein zur Kundgebung in Frankenberg ein. Foto: nh

Frankenberg. Der DGB-Kreisverband Waldeck-Frankenberg veranstaltet im Jubiläumsjahr seine Maifeier in Frankenberg – 125 Jahre nachdem der Internationale Arbeiterkongress zum ersten Mal zu politischen Demonstrationen am 1. Mai aufgerufen hatte.

Der DGB lädt ein für 10.30 Uhr an die Ederberglandhalle, wo Gisela Horstmann von der Gewerkschaft ver.di die Mairede halten wird.Das Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ unterstreicht Kreisvorsitzender Manfred Abt: „Die guten Ergebnisse der jüngsten Tarifverhandlungen zeigen, dass die Gewerkschaften für ihre Mitglieder viel erreichen.“ Dazu komme der politische Erfolg des gesetzlichen Mindestlohns.

Abt: „Die DGB-Gewerkschaften sichern den Beschäftigten ihren Einfluss, wenn die Arbeitsbedingungen im Betrieb und in der Politik verhandelt werden. Im Wandel der Arbeitswelt behalten Gewerkschafter die Interessen der Arbeitnehmer im Blick.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.