Innovative Ford Hybride

Jetzt den Ford Kuga und Puma im Autohaus Stiehl in Bad Arolsen entdecken

Den neuen Ford Puma als Mild-Hybrid jetzt im Autohaus Stiehl in Bad Arolsen entdecken!
+
Den neuen Ford Puma als Mild-Hybrid jetzt im Autohaus Stiehl entdecken!

Das Autohaus Stiehl in der Bahnhofstraße 72 in Bad Arolsen bietet die neusten Modelle von Ford. Dabei sind die Hybrid-Fahrzeuge derzeit besonders gefragt.

Die Plug-In-Hybrid-Technologie des Ford Kuga verbindet hohe Energie-Effizienz und die Laufkultur eines Elektro-Antriebs mit dem Reichweitenvorteil und der Flexibilität eines konventionellen Verbrennungsmotors. Das Plug-In-Hybrid-System umfasst einen 2,5 Litergroßen Vierzylinder-Benziner, der nach dem Atkinson-Prinzip arbeitet sowie einen elektrischen Generatormotor und eine Lithium-Ionen-Batterie mit 14,4 Kilowattstunden Ladekapazität. Gemeinsam entwickeln sie eine Systemleistung von 225 PS. Rein elektrisch kann der Kuga Plug-In-Hybrid rund 50 Kilometer zurücklegen. Ford rechnet mit einem Kraftstoffverbrauch von 1,2 Liter/100 km und CO2-Emissionen von 29 Gramm pro Kilometer.

Der Ford Kuga Plug-In-Hybrid

Energie sinnvoll nutzen

Das Laden der Batterie kann beim Ford Kuga Plug-In-Hybrid auf zweierlei Art geschehen: per Stromkabel über den Anschluss im vorderen Stoßfänger oder während der Fahrt durch das Rekuperieren von kinetischer Energie, die andernfalls als Reibung an den Bremsen ungenutzt verloren ginge. An der 230-Volt-Steckdose benötigt er rund vier Stunden, bis die Batterie komplett aufgeladen ist.

Ford Puma - innovativ und funktional

Der neue Ford Puma ist ein Lifestyle-Fahrzeug, das innovatives Design mit durchdachter Funktionalität kombiniert. Es soll anspruchsvolle Käufergruppen ansprechen, denen Lifestyle und Technik ebenso wichtig sind wie Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit.

Der Ford Puma ST macht auch von hinten eine gute Figur.

Der Puma als EcoBoost Hybrid

Der Ford Puma ist in mehreren EcoBoost Hybrid-Varianten erhältlich. Der EcoBoost Hybrid zählt zu den Mild-Hybrid-Antrieben und bietet einen kostengünstigen Einstieg in die Welt der Elektromobilität. Im Ford Puma wird dabei ein Ford EcoBoost-Benzinmotor von einem Elektromotor und einer 48-Volt-Batterie unterstützt. Diese Kombination erhöht die Reichweite und steigert die Kraftstoffeffizienz. Bei niedrigen Geschwindigkeiten oder im Stillstand kann sich der Verbrennungsmotor selbst abschalten. Im Gegensatz zu Voll-Hybrid-Fahrzeugen funktioniert dieser Mild-Hybrid-Antrieb nicht rein elektrisch. So kommt der 1,0 Liter EcoBoost-Hybrid mit 125 PS auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 4,3 Liter pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 99 Gramm pro Kilometer, die 1,0 Liter-Variante mit 155 PS verbraucht laut Hersteller 4,5 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer und stößt pro Kilometer 102 Gramm CO2 aus.

Entdecken Sie jetzt die Ford Hybrid-Varianten im Autohaus Stiehl oder online.

Gewinnspiel

Unser Gewinnspiel ist beendet!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.