Junge Liberale: Elias Knell aus Frankenberg als Landes-Vorsitzender bestätigt

Führungsteam: (von links) Dennis Majewski, Christoph Hartel, Daniel Hankel, David Reese, Elias Knell und Teresa Laukel. Foto: nh

Frankenberg. Elias Knell aus Frankenberg ist als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen bestätigt worden. Beim Landeskongresses der Jungen Liberalen Hessen in Frankfurt erhielt Knell 91,9 Prozent der Delegiertenstimmen.

Der 25-jährige tritt somit seine vierte Amtszeit an. „Das wird eine große Herausforderung. Die liberalen Werte, für die wir einstehen, brauchen eine starke Stimme“, sagte Knell. Mit zu seinem Team gehört unter anderem der ebenfalls aus Frankenberg stammende Christoph Hartel, der weiterhin als stellvertretender Vorsitzender für die Finanzen des Landesverbands zuständig sein wird.

Ihm schenkten 89,9 Prozent der Delegierten das Vertrauen. Erstmals in den Landesvorstand gewählt wurde die ehemalige Waldeck-Frankenberger JuLi-Kreisvorsitzende Teresa Laukel. Sie erhielt nach einer Kampfkandidatur einen Beisitzerposten.

Mehr über den Verlauf des Landeskongresses und welche Position die Jungen Liberalen Hessen zur aktiven Sterbehilfe einnehmen, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.