Junge Musiker bei „Night of Songs and Classics“ gefeiert

Frankenberg. Ausverkauftes Haus, mehr als 60 Mitwirkende und auch zwei Profi-Musiker: Ein begeisterndes Crossover-Konzert mit Sinfonieorchester und Bigband der Edertalschule sowie den Singer-Songwritern „Wuthe und Faust“ erlebten am Freitagabend 500 Zuhörer in der Frankenberger Kulturhalle.

Martin J. Fischer dirigierte das 60-köpfige Orchester, Torsten Herguth hatte den Taktstock bei der Big Band in der Hand. Für nahezu alle Titel des Abends schrieb Martin J. Fischer auch die Arrangements – das Programm kam beim Publikum hervorragend an, besser konnte das musikalische Spannungsfeld zwischen „Songs und Classic“, zwischen Orchester, Big Band und Singer-Songwritern mit ihren Eigenkompositionen gar nicht arrangiert sein.

Beim nun fünften Crossover-Projekt der jungen Schul-Musiker wirkten auch zwei Profis mit: das heimische Singer-Songwriter Duo „Wuthe und Faust“ mit Jan Hampicke aus Kassel und Maik Garthe aus Ellershausen (Foto).

Mehr über den weiteren Verlauf des Konzerts lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

(mjx) Foto: mjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.