1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Karl-Heinz Hesse ist neuer König der Stormbrucher Schützen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erfolg mit dem 160. Schuss: Karl-Heinz Hesse ist seit Pfingstmontag der neue König des Schützenvereins 1883 Stormbruch.
Erfolg mit dem 160. Schuss: Karl-Heinz Hesse ist seit Pfingstmontag der neue König des Stormbrucher Schützenvereins 1883. © Liese, Barbara

Der Stormbrucher Schützenverein hat am Pfingstwochenende sein traditionsreiches Heimatfest gefeiert. Dabei wurde ein neuer König ermittelt: Karl-Heinz Hesse errang den Titel. Viele Besucher kamen zum Festzug am Sonntag.

Diemelsee-Stormbruch – Vom Hauptmann zum König: Karl-Heinz Hesse ist der neue Regent des traditionsreichen Schützenvereins 1883. Am Pfingstmontag gewann er den spannenden Schießwettbewerb mit dem 160. Schuss.

Nach genau fünf Jahren und einem Tag konnte in Stormbruch endlich wieder ein neuer Schützenkönig ermittelt werden. Damit ging die Regentschaft des bisherigen Königspaares Silvia und Joachim Lahme zu Ende - wegen der Corona-Pandemie erst zwei Jahre später als geplant.

Zug zum Schießstand „In der Tränke“

Nach einer langen Ballnacht am Sonntag pilgerten die Stormbrucher Schützen, ihre Gäste aus anderen Vereinen und Freunde aus den umliegenden Dörfern schon am frühen Montagmorgen durch den Wald zum Schießstand an den Hügeln „In der Tränke“.

„Es ist ein tolles Fest, seit Samstag sind alle auf den Beinen“, berichtete der stellvertretende Schriftführer Marius Lahme. „Am Sonntag haben auch viele Jugendliche aus den anderen Orten mitgefeiert. Die Gemeinsamkeit hat uns eben allen gefehlt.“

Vom ersten Festtag an mit dabei war auch der Giershagener Musikverein mit dem Spielmanns- und Musikzug aus Adorf sowie Spielmannszügen aus Udorf, Höringhausen und Mühlhausen. Gut gelaunt sorgten die Musiker auch am Schießstand für Stimmung.

Spannender Wettstreit

Gegen Mittag schließlich wurde es spannend. Junge und erfahrene Schützen schossen sich auf den hölzernen Vogel ein, gaben aber nach einigen Versuchen auf. Schließlich gingen Hauptmann Karl-Heinz Hesse und Jürgen Flamme in einen Wettstreit zu zweit. Immer wieder legten sie an und immer wieder wackelte der Adler, doch fallen wollte er lange nicht. Dann, zur großen Überraschung von Karl-Heinz Hesse, kippte der Vogel doch von der Stange.

Der Jubel war groß, der neue Schützenkönig und seine Königin Christina Widdel wurden mit Applaus und Gesang gefeiert. Nach der Königsproklamation wurden der alte und neue König ins Dorf zurückgeführt, um sich auf den gemeinsamen Festzug vorzubereiten.

Mit dem Königstanz und einem letzten Festball ging am Montagabend ein fröhliches und erfolgreiches dreitägiges Heimatfest zu Ende.

Der Stormbrucher Schützenverein hat am Pfingstwochenende sein traditionsreiches Heimatfest gefeiert.Das Stormbrucher Königspaar Joachim und Silvia Lahme grüßt beim Festzug  aus einer festlich geschmückten Kutsche.
Das am Pfingstsonntag noch amtierende Stormbrucher Königspaar Joachim und Silvia Lahme nahm in einer Kutsche am Festzug teil. © Osterhold, Hans Peter

Großer Festzug am Sonntag

Der Höhepunkt am Sonntag war der große Festzug, der pünktlich um 13.30 Uhr durch ein festlich geschmücktes Dorf marschierte und viel Applaus von den Zuschauern erhielt. Zunächst wurde das Königspaar Joachim und Silvia Lahme zuhause abgeholt.

Der Stormbrucher Schützenverein hat am Pfingstwochenende sein traditionsreiches Heimatfest gefeiert. Auch die Burschen des Schützenvereins Stormbruch waren beim Festzug am Pfingstsonntag vertreten, vornweg der neue Burschenkönig Rüdiger Kersting und seine Königin Carina Vollbracht.
Auch die Burschen des Schützenvereins Stormbruch waren beim Festzug am Pfingstsonntag vertreten, vornweg der neue Burschenkönig Rüdiger Kersting und seine Königin Carina Vollbracht. © Osterhold, Hans Peter

Nach dem Abschreiten des Festzuges nahmen sie in der festlich geschmückten Kutsche Platz, und los ging es durch das Dorf, das liebevoll herausgeputzt war. Hunderte Zuschauern säumten die Straßen, saßen vor ihren Häusern und ihren Gärten und applaudierten den Teilnehmern.

Der Stormbrucher Schützenverein hat am Pfingstwochenende sein traditionsreiches Heimatfest gefeiert. Auch Bürgermeister Volker Becker marschierte beim Schützenfest in Stormbruch im Festzug mit.
Auch Bürgermeister Volker Becker marschierte beim Schützenfest in Stormbruch im Festzug mit. © Osterhold, Hans Peter

Der kurz einsetzende Nieselregen hatte sich schnell verzogen. Angeführt wurde der Festzug von Oberst Stefan Hoffmann, Hauptmann Karl-Heinz Hesse und Adjutant Thorsten Hesse. Für die Musik zuständig waren der Musikvereine aus Giershagen und Bontkirchen, der Spielmannszug aus Höringhausen, der Udorfer Spielmannszug und der Spielmanns- und Musikzug der Adorfer Feuerwehr.

Der Stormbrucher Schützenverein hat am Pfingstwochenende sein traditionsreiches Heimatfest gefeiert. Fünf Musikgruppen gaben im Festzug den Takt an.
Fünf Musikgruppen gaben im Festzug am Sonntag den Takt an. © Osterhold, Hans Peter

Auch Abordnungen der befreundeten Schützenvereine aus Heringhausen, Flechtdorf, Sudeck, Willingen und Bontkirchen hatten sich eingereiht, dazu kamen aus Stormbruch die Schützenkompanie, die Burschen, ehemalige Könige – und klare Kommandos vom Rücken des Pferdes mit Überblick.

Nach dem Festzug stand der Königstanz in der Stormbrucher Halle auf dem Programm, eine der letzten Amtshandlungen des noch amtierenden Königspaares Joachim und Silvia Lahme. Der große Festball folgt am Abend.

Begonnen hatte das Fest mit einer Kranzniederlegung und einem Kommersabend mit Ehrungen.

Auch interessant

Kommentare