Sonderaktion des Landkreises

Kinder-Impfen gestartet: Große Nachfrage im Impfzentrum in Korbach

Niklas (10) bekommt seine Impfung im Mini-Impfzentrum in Korbach.
+
Niklas (10) bekommt seine Impfung im Mini-Impfzentrum in Korbach.

Buntes Pflaster, kleinere Dosis: Das Mini-Impfzentrum in Korbach hat am Montag (27.12.2021) mit den Corona-Impfungen für die Fünf- bis Elfjährigen begonnen. Die Nachfrage ist groß.

Korbach – Ein kleiner Pieks und Niklas (10) hat seine erste Corona-Impfung bekommen – so wie viele andere Mädchen und Jungen an diesem Tag. Das Impfzentrum in der kleinen Hauerturnhalle hat am Montagnachmittag damit begonnen, Kinder zwischen fünf und elf Jahren zu immunisieren.

Die Sonderaktion nahm schneller Fahrt auf als zunächst gedacht: Schon vor der Öffnung um 14 Uhr hatte sich auf dem Gehweg eine lange Schlange gebildet. Positiv überrascht von der Nachfrage zeigte sich der medizinische Leiter Dr. Michael Tübben: „Ich war sprachlos, als ich hierher gekommen bin“, sagte der Korbacher Arzt.

Für Fünf- bis Elfjährige wird ein niedriger dosiertes und anders abgefülltes Präparat im Vergleich zum herkömmlichen Biontech/Pfizer-Impfstoff verwendet. Die Stiko empfiehlt solche Impfungen ausdrücklich für Kinder dieser Altersgruppe, die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit hohem Risiko haben. Außerdem können Eltern nach individueller Aufklärung auch ihre gesunden Kinder impfen lassen. „Bisher sind fast alle auf individuellen Wunsch da“, sagte Tübben.

Anders als an den üblichen Impftagen sind auch Kinderärzte aus der Region im Schichtbetrieb im Impfzentrum anwesend. „Außerdem führen wir mit jedem ein kurzes Aufklärungsgespräch“, sagt Tübben. Mit den Eltern geht der Arzt ein Faltblatt des Robert-Koch-Instituts durch, das alle wichtigen Informationen zusammenfasst. „Es gibt relativ wenige Fragen und einen sehr hohen Impfwillen“, stellt Tübben fest. „Die Kinder fragen meistens, ob die Spritze wehtut. Das lässt sich schnell beantworten: Nicht mehr, als bei anderen Impfungen auch“, sagt der Arzt.

Gleich beim Check-Out am Ausgang bekommen die Kinder einen Termin für die Zweitimpfung. „Booster-Impfungen für Kinder sind bislang noch nicht vorgesehen“, sagt Tübben.

Termine noch bis 30. Dezember

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg bietet noch bis einschließlich 30. Dezember Schutzimpfungen für Kinder ab fünf Jahren im Korbacher Mini-Impfzentrum in der kleinen Hauerhalle in Korbach an. Eine Terminvereinbarung ist dafür nicht notwendig.

Dafür werden nach Auskunft des Landkreises Kinderärzte bereitstehen, die umfassend aufklären und auf Wunsch medizinisch beraten. Der Landkreis bietet diese Sonder-Impftage an, um nach eigener Aussage niedergelassene Kinderärzte bei den Schutzimpfungen zu unterstützen und die Impfkampagne weiter voranzutreiben. An den genannten Tagen sind Impfungen im Zeitraum von 14 bis 19 Uhr möglich.

Für Kinder von fünf bis einschließlich elf Jahren steht dafür Impfstoff des Unternehmens Biontech & Pfizer bereit, das die Dosis speziell für Kinder angepasst hat. An diesen Tagen können auch weiterhin Kinder und Jugendliche von zwölf bis einschließlich 17 Jahren eine Impfung bekommen, ebenso ihre sorgeberechtigten Begleitpersonen. Für alle anderen ist das Zentrum bis zum 30. Dezember geschlossen. Für Erwachsene gibt es in diesem Jahr am 29. Dezember, 13 bis 19 Uhr, in den Impfzentren in Frankenberg und Bad Wildungen Impfmöglichkeiten.

Damit der empfohlene Impfabstand eingehalten werden kann, wird es in der dritten Kalenderwoche 2022 – vom 17. bis 20. Januar – für die zweite Impfung weitere Impftage für Kinder und Jugendliche geben.

Unterlagen ausgefüllt mitbringen

Zur Impfung sollte Folgendes mitgebracht werden: Krankenkassenkarte und Impfpass des Kindes, Personalausweis des Erziehungsberechtigten und nach Möglichkeit das bereits ausgefüllte „Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoff“ sowie ein bereits ausgefüllter „Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoff“. Herunterladen möglich unter: www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/impfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.