109 Listen für Stadt- und Gemeindeparlamente

Kommunalwahl in Waldeck-Frankenberg: Wahlvorschläge stehen fest

Briefwahl
+
Symbolfoto

Wer tritt bei der Kommunalwahl am 14. März in Waldeck-Frankenberg an? Die Wahlvorschläge sind jetzt von den Wahlausschüssen geprüft und genehmigt worden.

Waldeck-Frankenberg – Gewählt werden bei den Hessischen Kommunalwahlen am 14. März 2021 der Kreistag, die Stadtverordnetenversammlungen beziehungsweise Gemeindevertretungen, die Ortsbeiräte und die Ausländerbeiräte. In Allendorf/Eder und Bromskirchen gibt es außerdem einen Bürgerentscheid zur geplanten Gemeindefusion der beidem Gemeinden.

Kreistag

Für den Kreistag Waldeck-Frankenberg mit 71 Sitzen kandidieren sieben Wahlvorschläge: CDU, Grüne, SPD, AfD, FDP, Die Linke und Freie Wähler (FW, bisher FWG). Die Piraten treten nicht mehr an, sie hatten es bei der Wahl 2016 nicht in den Kreistag geschafft.

Stadt- und Gemeindeparlamente

Für die Wahl der 22 Stadt- und Gemeindeparlamente in Waldeck-Frankenberg gibt es zusammengerechnet insgesamt 109 Wahlvorschläge. Wir haben mal nachgezählt, wie oft die einzelnen Parteien, Bürgerlisten und Wählergruppen in den 22 Kommunen insgesamt antreten:

  • CDU 20
  • SPD 20
  • Bürgerlisten 15
  • FDP 14
  • Freie Wähler (FW) 12
  • Grüne 11
  • AfD 2
  • Linke 1
  • Piraten 1
  • Sonstige 13

Die Grünen kandidieren jetzt auch in Diemelstadt und Volkmarsen, in Frankenau gibt es eine neue „Grüne Liste“. Die AfD tritt neu in Battenberg an und wieder in Volkmarsen. Neu sind die „Bürger für Umgehung“ (BfU) in Burgwald, die Freien Wähler in Frankenberg, die Bürgerliste Lichtenfels und die Unabhängigen Bürger Kellerwald in Haina (statt Unabhängige Bürger Dodenhausen).

Nicht mehr kandidieren die FDP in Volkmarsen, die Linke in Vöhl, „Wir für Wildungen“ und die Bürgerliste Neuludwigsdorf. Die Linken treten nur noch in Wildungen an, die Piraten nur in Frankenau.

Die Wahlausschüsse zur Kommunalwahl haben am 15. Januar in allen 22 Städten und Gemeinden getagt. Das Foto entstand bei der Sitzung des Battenberger Wahlausschusses in der Burgberghalle: Büroleiter Reiner Zissel (rechts) beantwortet eine Frage von Ausschussmitglied Julian Dornseiff; links Gemeidewahlleiter Georg Röse.

Hatzfeld hat jetzt weniger Sitze

Wie viele Sitze ein Stadt- oder Gemeindeparlament hat, hängt auch von der Einwohnerzahl ab. Die meisten Sitze gibt es in Bad Arolsen und Bad Wildungen mit 37. Frankenberg und Korbach haben zwar mehr Einwohner, ihre Parlamente haben aber nur 31 Sitze.

Weil Hatzfeld seit der letzten Kommunalwahl 2016 unter 3000 Einwohner geschrumpft ist, wurde das Parlament von 23 auf 15 Sitze verkleinert. Alle anderen Stadt- und Gemeindeparlamente haben die Zahl ihrer Sitze seit der Kommunalwahl 2016 nicht reduziert.

In Battenberg (31 Sitze) und Burgwald (23) können die Wähler aus acht Listen wählen – so viele wie in keiner anderen Kommune. In Bromskirchen gibt es mit zwei die wenigsten Wahlvorschläge im Landkreis.

Ortsbeiräte

Auch 181 Ortsbeiräte werden am 14. März in Waldeck-Frankenberg gewählt. Der Trend geht zu Einheitslisten: In 163 Dörfern wird nur eine Partei oder Liste auf dem Wahlzettel stehen, in 18 Dörfern gibt es mehr als einen Wahlvorschlag. Einige Dörfer wählen keinen Ortsbeirat, weil sich keine Kandidaten für die Listen gefunden haben.

Eine Übersicht über alle Wahlvorschläge für die Stadt- bzw. Gemeindeparlamente und die Ortsbeiräte aller 22 Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg finden Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine vom Freitag, 22. Januar 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.