Konzert der Pink-Floyd-Tribute-Band „Echoes“ begeisterte über 500 Fans in Battenberg

+
Haben schon über 300 Konzerte gespielt: Die Musiker der Pink-Floyd-Tribute-Band „Echoes“. Zweiter von links: Frontmann und Lead-Gitarrist Oliver Hartmann, der die alten Hits authentisch sang und spielte. In der Mitte Sängerin Carolin Riehemann.

Battenberg. Ein beeindruckendes Konzert hat die Pink-Floyd-Tribute-Band "Echoes" in Battenberg gegeben. Über 500 Fans in der Burgberghalle waren begeistert.

Battenberg. „A tribute to the music of Pink Floyd“ - Unter diesem Motto präsentierte der Cultur Club Battenberg am Samstagabend „Echoes“, die angesagteste Coverband der früheren englischen Rockband Pink Floyd, in der vollbesetzten Battenberger Burgberghalle. Über 500 Besucher waren beeindruckt vom Konzert der Band aus Mainfranken sowie deren aufwändiger Licht- und Lasershow.

Wieder ein volles Haus: Über 500 Besucher kamen zum Konzert der Band „Echoes“ in die Battenberger Burgberghalle.

„Echoes“ begann mit „Shine on crazy diamond“ das Konzert. Bei „Wish you were here“ sang die komplette Burgberghalle den Refrain mit. Unzählige Feuerzeuge brannten, manche „Luftgitarre“ wurde im Laufe des Konzertabends unter den Fans von „Pink Floyd“ mitgespielt.

„The Wall, Part 1 und 2“ ließ zum Auftakt der zweiten Konzertphase die Burgberghalle „kochen“. Die Band „Echoes“ schafften es nahezu perfekt, die Faszination der Bühnenshows von Pink Floyd aus den 1960er und 1970er Jahren auf die Bühne der Battenberger Burgberghalle zu übertragen.

Gitarrist und Frontmann Oliver Hartmann spielte und sang die Hits authentisch. Begleitet wurde er von Marton Hofmann an der Bassgitarre, Paul Kunkel am Keyboard und Steffen Maier am Schlagzeug.

An der Bassgitarre: Paul Kunkel.

Die Musiker, die europaweit schon über 300 Konzerte gespielt haben und in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum feiern, wurden erst nach frenetisch gefeierten Zugaben verabschiedet. Mit „Money“ und „Run like hell“ verließen sie nach über drei Stunden erst kurz vor Mitternacht die Bühne. (au)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.