1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Leichenfund in Nordhessen: Vater an „erheblichen Kopfverletzungen“ gestorben – Sohn in U-Haft 

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk, Florian Dörr

Kommentare

In Korbach wurde die Leiche eines mutmaßlich ermordeten Mannes gefunden.
In Korbach wurde die Leiche eines mutmaßlich ermordeten Mannes gefunden. © Philipp Daum

Nach dem gewaltsamen Tod eines 68-Jährigen in Korbach ermittelt die Polizei wegen mutmaßlichen Totschlags gegen dessen Sohn.

Update vom Donnerstag, 13. Oktober, 15.00 Uhr: Nach dem gewaltsamen Tod eines 68 Jahre alten Mannes in Korbach (Kreis Waldeck-Frankenberg) hat das Amtsgericht Kassel eine Untersuchungshaft gegen dessen Sohn angeordnet. Am Donnerstag (13. Oktober) bekräftigte die Polizei in einer Mitteilung ihren Anfangsverdacht, dass der 68-Jährige an „erheblichen Kopfverletzungen“ verstorben sei. Sein 33 Jahre alter Sohn soll ihm diese zugefügt haben.

Es bestehe der Verdacht des Totschlags, hieß es. Der Tatverdächtige befinde sich nun in einer Justizvollzugsanstalt, nachdem er am Mittwoch (12. Oktober) dem Haftrichter vorgeführt worden war. Tags zuvor hatten Einsatzkräfte den Vater, der vor Ort als engagierte Naturschützer bekannt war, tot in einem Wohnhaus in Korbach gefunden, der Sohn wurde noch am Tatort festgenommen. Zum Tathergang, den Hintergründen oder einem mutmaßlichen Motiv könne man weiterhin keine Angaben machen, teilte die Polizei mit.

Leichenfund in Korbach: Mann offenbar getötet – Polizei nimmt Verdächtigen fest

Erstmeldung vom Dienstag, 11. Oktober, 13.00 Uhr: Korbach – Mutmaßliches Tötungsdelikt am Dienstagmorgen (11. Oktober) in Korbach (Landkreis Waldeck-Frankenberg): Nach Angaben der Polizei steht ein 33-Jähriger unter Verdacht, seinen Vater getötet zu haben.

Gegen 9.15 Uhr ging ein Notruf bei der Einsatzleitstelle der Polizei Nordhessen ein, dass in einem Wohnhaus in Korbach eine Person am Kopf verletzt worden sei. Am Einsatzort fanden die Einsatz- und Rettungskräfte einen 68-jährigen Mann tot auf, der nach ersten Erkenntnissen der Polizei durch „Gewalteinwirkung gegen den Kopf“ ums Leben kam.

Leichenfund in Korbach: Tatort in Nordhessen abgesperrt – Sohn des Opfers festgenommen

Zudem trafen die Polizeibeamten der Polizeistation Korbach auf den tatverdächtigen 33-jährigen Sohn, der widerstandslos festgenommen werden konnte. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Eine Gefahr für andere Personen lag laut Polizei nicht vor. Die Kriminalpolizei Korbach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aktuell ist der Tatort abgesperrt, es werden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die Hintergründe der Tat, etwa die Motivlage, sind derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. .

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-9710, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (fd/ag)

Im Februar ist es im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu einer Bluttat gekommen, bei der ein Mann seine Frau getötet hat und später seinen eigenen Verletzungen erlag.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion