Auto streift Elfjährigen mit Außenspiegel

Korbach/Nordenbeck. Ein Autofahrer hat einen elfjährigen Jungen gestreift, der auf etwa halber Strecke zwischen Korbach und zwischen Nordenbeck die Landesstraße 3076 überqueren wollte. Das Kind hatte Glück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Unterschiedliche Aussagen lagen darüber vor, ob der Elfjährige – wie er und seine Mutter und Geschwister sagen – am Straßenrand stand oder loslief – das jedenfalls gab der 88 Jahre alte Autofahrer zu Protokoll. Fest steht zumindest, dass der Autofahrer aus Korbach am Sonntag gegen 14.30 Uhr von Korbach kommend in Richtung Nordenbeck fuhr.

In derselben Richtung war die Familie des Elfjährigen mit Fahrrädern unterwegs gewesen. Während Mutter und Geschwister die L 3076 bereits überquert hatten, um auf einen dort verlaufenden Radweg zu gelangen, hielt sich der Junge noch rechts am Fahrbahnrand auf und war im Begriff, seiner Familie zu folgen.

Das Auto des 88-Jährigen, ein Opel Astra, streifte das Kind mit dem Außenspiegel. Der rechte Kotflügel erfasste das Fahrrad, wodurch ein Schaden von gut 2000 Euro entstand. Notarzt und Rettungswagen rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den aus Syrien stammenden und in Korbach wohnenden Jungen, der zur ambulanten Weiterbehandlung ins Krankenhaus gebracht wurde.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.