Wolfgang Niedecken macht drei Stunden gute Laune

BAP beim Hessentag 2018: Korbach kann auch kölsch

+
Würdiger Abschluss der Liveauftritte im Festzelt: BAP mit Frontmann Wolfgang Niedecken, wie immer oft mit geschlossenen Augend singend, spielte unter anderem Neues von der CD „Das Familienalbum - Reinrassije Strooßekööter“.

Verdammt lang her ist es nicht, dass BAP auf dem Hessentag war. 2017 in Herborn im tiefen Lahn-Dill-Kreis wurde kölsch gerockt. Aber kann Korbach das auch?

Womöglich hat – obwohl viele textsichere Fans vor Ort waren – nicht jeder jeden Satz verstanden beim letzten Hessentagskonzert im großen Festzelt.

Aber man merkte schnell: Das muss man auch nicht, um in Laune zu kommen. Wolfgang Niedecken und seine acht Musiker – drei Bläser sorgten für zusätzliche Tiefgründigkeit – hatten die 2500 Zuhörer schnell im Griff. 

Der 67-Jährige, mit BAP seit fast 42 Jahren auf der Bühne, hat einige Soloalben produziert, aber tourt immer wieder auch mit seiner Band. So kam Korbach in den Genuss von Niedecken zum einen und BAP zu anderen. Mal Emotionales mit Tiefgang, mal typisch kölsche Lebensart wie bei „Et ess, wie’t ess, do kammer nix maache“, verträumt, rockig, aber immer zum Nachdenken, wie auch die Anti-Rassismus-Hymne „Arsch huh, Zäng ussenander“.

In Wallung: 2500 Kölsch-Rock-Fans kamen am Sonntag zum letzten Konzert im Hessentags-Festzelt.

Im neuen Album „Reinrassije Strooßekööter“ stecken viele Erinnerungen an Niedeckens Jugend und die Familie. Und mitunter kam BAP gar als New Orleans Street Band daher.

Dann, nach fast drei Stunden, während der zweiten Zugabe, war es endlich soweit: „Verdamp lang her“, schallt durch das Festzelt. Das Publikum ist endgültig in Karnevalsstimmung. Korbach kann auch kölsch – richtig joot.

Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss

Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer
Hessentag: BAP rockt das Festzelt zum Abschluss
 © Dirk Schäfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.