Nachfolge von Gabriele Stein

Carmen Best ist neue Leiterin der Korbacher Westwallschule

+
Am Haupteingang ihrer neuen Arbeitsstätte: Carmen Best, die zum 1. August die Leitung der Korbacher Westwallschule übernommen hat.

Korbach. Nach 15 Jahren als Leiterin der Grundschule in Wolfhagen hatte sie Lust auf eine neue Aufgabe: Carmen Best  aus Braunsen hat die Leitung der 100 Jahre alte Westwallschule übernommen.

Sie kommt aus dem Feiern nicht heraus: Vor den Ferien feierte Carmen Best als Schulleiterin das 40-jährige Bestehen der Grundschule Wolfhagen. Gerade als Leiterin der Westwallschule in Korbach angekommen, stehen schon wieder Jubiläumsfeiern an: Die Grundschule begeht in diesem Monat ihr 100-jähriges Bestehen.

Carmen Best freut sich darauf. Das Jubiläum biete ihr die Chance, Kontakte zu knüpfen. Sie lobt die Einsatzbereitschaft des Kollegiums, auch zur Vorbereitung des Jubiläums. „Ich hoffe, dass wir gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten.“ Das gelte genauso für Eltern und Schüler.

Als Leiterin tritt Best die Nachfolge von Gabriele Stein an, die im Frühjahr 2013 auf den Posten verzichtet hatte. Danach leitete Konrektorin Brigitte Trietsch die Schule kommissarisch. Auch sie hatte sich für die Leitung interessiert. Die Wahl des Schulamts fiel aber auf Carmen Best, die einen Versetzungsantrag gestellt hatte.

Von Andreas Hermann 

Warum Carmen Best zunächst zwischen Wolfhagen und Korbach pendeln musste, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.