Casting: In Korbach wurden die Stars von morgen gesucht

+
Überraschender Erfolg: Kooshan Baheri  aus Korbach wird für Ralph Siegels Wettbewerb „Die Stimme von morgen“ und das Supertalent angemeldet. 

Korbach. Eigentlich ist Janina Filippi nur als Begleitung mitgekommen. Doch plötzlich steht die 19-Jährige selbst vor der Kamera. An der Seite von Kooshan Baheri (16), der Gitarre spielt, beginnt sie zu singen.

Am Samstag im Möbeldorf in Korbach: Die Talentbase des deutschen Filmunternehmens UFA aus Babelsberg ist zu Gast.Janina Filippi und Kooshan Baheri sind zwei von insgesamt 121 Talenten, die aus ganz Hessen nach Korbach gekommen sind. Die beiden Korbacher haben zwar schon gemeinsame Auftritte gehabt, geplant war ein solcher am Samstag eigentlich nicht.

Otto Nitschke sorgt dafür, dass es doch so kommt. Der Aufnahmeleiter von UFA bittet Janina mit auf die Bühne - und er ist angetan vom Auftritt des Duos. „Ich finde es wunderbar, was ihr gemacht habt“, sagt Nitschke. Dann fehlt ihm nur noch eines: ein Lied in deutscher Sprache. Das sollen Janina und Kooshan eine Stunde später auf die Bühne bringen.

UFA-Talentbase im Möbeldorf in Korbach

Bis es soweit ist, sind erst einmal andere Kandidaten an der Reihe. Unter ihnen: Angelika Wolf aus Bad Arolsen. Die 27-Jährige war schon bei „Deutschland sucht den Superstar“ und tritt regelmäßig auf Hochzeiten und Geburtstagen auf. Mit ihrer Stimme reißt sie das Publikum im Möbeldorf regelrecht mit. Es gibt Applaus, vereinzelte Jubelschreie. Otto Nitschke sorgt dafür, dass die Arolserin bei Ralph Siegels Wettbewerb „Die Stimme von morgen“ angemeldet wird.

Wer in Korbach noch sein Glück versuchte, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.