1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Drei Feuerwehren löschen Flächenbrand bei Helmscheid

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehrleute haben am Mittwochnachmittag die Ausbreitung der Flammen auf einer Aufforstungsfläche bei Helmscheid verhindert.
Löschangriff: Feuerwehrleute haben am Mittwochnachmittag die Ausbreitung der Flammen auf einer Aufforstungsfläche bei Helmscheid verhindert. © Feuerwehr Korbach

Ein Landwirt bemerkte am Mittwoch, 24. August, gegen 14.50 Uhr bei Mäharbeiten auf einer Wiesenfläche oberhalb des Helmscheider Sportplatzes eine Rauchentwicklung auf der bereits gemähten Fläche. Ausgelöst wurde diese vermutlich durch Funkenschlag im Mähwerk. 

Korbach-Helmscheid – Stadtbrandinspektor Carsten Vahland teilte mit, dass sich der Brand in kürzester Zeit in der Hanglage in alle Richtungen ausgebreitet habe. Nach dem abgesetzten Notruf wurden die Feuerwehr Helmscheid, der Löschzug der Kernstadt sowie die Feuerwehr Berndorf alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte der Wind und die Thermik den Flächenbrand bis zur Bergkuppe vorangetrieben, dort sprangen die Flammen durch sogenanntes Flugfeuer auf eine dahinter liegende Aufforstungsfläche über. Die dazwischen liegende Wegefläche konnte den Brand nicht aufhalten.

Flächenrand bei Helmscheid: Totholz bietet Feuer reichlich Nahrung

Die auf der Waldfläche noch vorhandenen Baumstümpfe und das verbliebene Totholz baten dem Feuer reichlich Nahrung. Durch einen umfassendes Löschangriff mit mehreren C-Rohren konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Wasserversorgung wurde durch Pendelverkehr der Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. Zum Abschluss wurde die gesamte Fläche nochmals mit einem Wasserfass durch den Landwirt gewässert. Insgesamt war eine Fläche von rund einem Hektar betroffen.

Neben einer Streife der Korbacher Polizeistation machten sich auch zwei Vertreter von Hessen Forst ein Bild der Lage. Alle waren sich einig, dass schnelle Eingreifen der ehrenamtlichen Kräfte Schlimmeres verhinder habe. Eine weitere Ausbreitung der Flammen innerhalb der Aufforstungsfläche hätte dramatische Folgen haben können. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die Kräfte aus der Kernstadt sowie aus Berndorf beendet, die Kräfte aus Helmscheid blieben als Brandwache noch bis gegen 20 Uhr vor Ort.

Gegen 19 Uhr war der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr erneut im Einsatz. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes war die Öffnung einer Tür eine Türöffnung erforderlich. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion