Ziel ist Wiedereröffnung in diesem Jahr

Dritter Jahrestag für das geschlossene Hallenbad in Korbach

Korbach. Seit nunmehr drei Jahren ist das Hallenbad wegen Keimen und Mängeln dicht. Alle Hoffnung liegt jetzt auf Wolfgang Wilhelm, Geschäftsführer der neuen Bäderbetriebsgesellschaft.

Es ist ein Jahrestag, aber wahrlich kein Grund zum Feiern: Die Schließung des Korbacher Hallenbades jährt sich an diesem Wochenende zum dritten Mal. Wohlgemerkt geht es hier um die Schließung nach der etwa zehn Millionen Euro teuren Sanierung, nicht etwa um die rund eineinhalbjährige Bade-Auszeit während der Arbeiten.

Nach nur rund vier Wochen Betrieb war das Hallenbad der Hanse- und Kreisstadt am 12. April 2012 wegen gesundheitsgefährdender Keime im Wasser geschlossen worden. Wegen der Keime und einer Vielzahl an technischen Mängeln - unser Foto zeigt den Rostbefall an den Edelstahlbecken - ist das Bad bis heute dicht.

Die juristische Aufarbeitung steht an. Die Wiedereröffnung des Hallenbades in diesem Jahr ist das erklärte Ziel der Stadt und von Wolfgang Wilhelm. Zum 1. Mai beginnt der 52-Jährige als Geschäftsführer der neuen Korbacher Bäderbetriebsgesellschaft.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.