Ehrenbrief für Peter Schimek vom Treffpunkt-Vorstand

Freuen sich mit Peter Schimek über den Ehrenbrief: von links Veronika Vöhl-Homberger und Friedhelm Koch (beide Treffpunkt-Kreisverband), Bürgermeister Klaus Friedrich, Axel Emde (Treffpunkt), Schimeks Ehefrau Gisela sowie Tochter Claudia. Foto:  Zecher-Christ

Korbach. Peter Schimek ist mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Bürgermeister Klaus Friedrich überreichte dem Vorstandsmitglied des Treffpunkts Korbach die Ehrung.

„Ich darf hier sprechen, um eine charismatische Persönlichkeit und ihr herausragendes, ehrenamtliches Engagement für die Sache des Treffpunkts in Korbach und auf Kreisebene zu würdigen“, sagte Vorstandsmitglied Axel Emde.

„Meine Frau hat es bis zum heutigen Tage geheim halten können. Etwas blümerant wurde es mir, als es hieß, ich müsste Schlips und Jacke anziehen.“

Er überbrachte die schriftlichen Glückwünsche des Kreisvorsitzenden Dr. Joachim Pries, der in Urlaub war. „Über viele Jahre habe ich die Geschicke des Treffpunkts Korbach als Vorsitzender begleitet und war Zeuge ihres Engagements und ihrer stetigen, allergrößten Einsatzfreude,“ hatte Pries geschrieben. Schimek habe bewundernswert in dieser Institution mitgearbeitet und gestaltet, hieß es in Pries Laudatio weiter.

Bürgermeister Klaus Friedrich dankte dem Vorstand des Treffpunkts Korbach, der Schimek für die Auszeichnung vorgeschlagen hatte. Der Ehrenbrief solle Dank ausdrücken für alles Gute, was Schimek getan habe. Er dankte auch Schimeks Frau Gisela, dass sie ihrem Mann die „lange Leine“ für sein Engagement lasse. - Und dafür, dass sie die Auszeichnung geheim gehalten habe.

Veronika Vöhl-Homberger (Treffpunkt-Kreisverband) sagte: „Was Sie besonders auszeichnet, sind ihre starke Motivation und Einsatzbereitschaft.“ Schimek sei ein Mensch, der sich vielseitig einsetze, anpacke und kümmere.

Friedhelm Koch (Kreisverband) betonte: „Das herausragende Ereignis für uns war die Strukturreform 2004.“ Schimek habe diese Reform durch seine Analyse und Entscheidungsfreudigkeit zum erfolgreichen Ende geführt.

Steiniger Weg 

Dass es zu dieser Ehrung kommen würde, sei ihm nicht bewusst geworden, sagte Schimek in seinen Dankensworten. Daher freue er sich umso mehr. Am Anfang seiner Treffpunkt-Arbeit sei der Weg für ihn steinig gewesen, ergänzte der 69-jährige.

Der ehemalige Banker habe sich erst in die Denkweise der Soziologen und Psychologen hineinversetzen müssen. Er werde beratend weiterhin zur Verfügung stehen, kündigte Schimek an.

Zur Person 

Der Korbacher Peter Schimek war 44 Jahre Mitglied des MGV Liedertafel Concordia. Von 1988 bis zur Auflösung des Vereins 2013 war er Vorsitzender. Schimek wurde vom Deutschen Sängerbund für 25 Jahre Singen mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Seit 1996 ist der 69-Jährige Mitglied im Treffpunkt Korbach. Seit 1997 gehört er dem Vorstand an und wurde 2005 zweiter Vorsitzender. Er begleitete den Anbau für die Tagesstätte für Menschen mit psychischer Behinderung. Mit Engagement setzt er sich für die Sanierung des Vereinshauses in der Flechtdorfer Straße 11 ein. Er ist mit Ehefrau Gisela verheiratet.

Von Nadja Zecher-Christ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.