Ausstellung im Bürgerhaus

Emotionen in Acryl: Korbacher Künstler Heinz „Toni“ Siebrecht zeigt Malerei und mehr

Der Korbacher Künstler Heinz „Toni“ Siebrecht vor einem Selbstporträt. Seine Werke sind bis zum 28. August im Bürgerhaus zu sehen.
+
Der Korbacher Künstler Heinz „Toni“ Siebrecht vor einem Selbstporträt. Seine Werke sind bis zum 28. August im Bürgerhaus zu sehen.

Die Zigarette in der Hand, das Gesicht vom Hut verdeckt: Das Selbstporträt zeigt Heinz „Toni“ Siebrecht nachdenklich und in sich gekehrt. Es ist eines von insgesamt 17 Acrylbildern des Korbacher Künstlers in seiner ersten Einzelausstellung. Bis zum 28. August sind die Werke in der Galerie des Korbacher Kunstvereins im Bürgerhaus zu sehen.

Korbach – Alle Bilder sind in der Corona-Pandemie entstanden. Trotzdem wirken sie wie aus zwei völlig unterschiedlichen Schaffensperioden: Fein modellierte Pastelltöne auf der einen Seite der Galerie, ein flüchtigerer Farbauftrag und plakative, teils expressionistisch verfremdeten Farben auf der anderen. Was fast alle Bilder eint: Sie zeigen Frauenporträts.

„Ich versuche, Gefühle auszudrücken“, erklärt Siebrecht. Das gelinge ihm über Frauen am Besten. „Sie haben für mich aber auch immer noch etwas undurchschaubares, auch noch nach 62 Jahren“, lacht Siebrecht.

Die Motive sind auf das Notwendigste reduziert, die Kulissen reißt Siebrecht nur an – gerade dadurch erhalten die Bilder noch mehr Ausdruckskraft. Ein Bild zeigt eine junge Frau in einem sommerlichen Kleid, die auf einem angedeuteten Sofa sitzt. Sie zieht ihre Pumps aus – müde, aber auch mit Hoffnung auf Entspannung.

„Die Farben sollen Optimismus, Buntheit und Vielfalt darstellen“, beschreibt der Korbacher seine Bilder. Zur Malerei ist Siebrecht eher zufällig durch einen Kurs in einer Reha-Maßnahme gekommen, doch offenbar zeigte sich schon gleich sein Talent: „Andere haben mich bestärkt, weiterzumachen“, sagt Siebrecht. Autodidaktisch hat er sich weitergebildet und ist von anfangs Aquarellen auf Acrylmalerei umgestiegen, gelegentlich malt er auch in Öl. Außerdem fertigt er Skulpturen aus verschiedenen Materialien an, von denen auch einige in der Ausstellung zu sehen sind.

Seine Inspiration holt sich Siebrecht quasi auf der Straße: „Ich liebe es, stundenlang in einem Café zu sitzen und Menschen zu beobachten“, sagt der Künstler.

Bei seiner Arbeit haben ihm die Korbacher schon oft über die Schulter schauen können: Siebrecht malte öffentlich beim Hessentag, bei Altstadtkulturfesten auch im früheren Ausstellungsraum des Kunstvereins in der Professor-Bier-Straße konnten Passanten ihm beim Malen beobachten. Zu sehen waren seine Bilder außerdem bei mehreren Gemeinschaftsausstellungen in der Region.

Die Ausstellung ist bis zum 28. August in der Galerie des Kunstvereins Korbach zu sehen, jeweils dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Heinz „Toni’“ Siebrecht ist vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.