Straßenmusik

Fahrschein zur guten Laune: Folkband „Ticket to Happiness“ begeistert in Korbacher Fußgängerzone

Gute Laune bei bestem Wetter und handgemachter Musik: Die Folkband „Ticket to Happiness“ spielt in der Korbacher Fußgängerzone und unterhält die Passanten.
+
Gute Laune bei bestem Wetter und handgemachter Musik: Die Folkband „Ticket to Happiness“ spielt in der Korbacher Fußgängerzone und unterhält die Passanten.

Die Folkband „Ticket to Happiness“ hat am Samstag in der Korbacher Fußgängerzone bei bestem Wetter für gute Laune gesorgt.

Korbach – Die Band, die aus Sänger Jan Philipp Bäumer, Gitarrist Yannick Helle, Banjo- und Mandolinspieler Patrick Helle und Violinistin Mona Kaczmarczyk besteht, wurde 2016 gegründet. Die Musiker beschreiben ihren Stil selbst als „Happy Folk“ und singen vorwiegend, aber nicht ausschließlich auf Englisch.

Neben Auszeichnungen des deutschen Rock- und Poppreis 2018 haben sie 2020 einen Preis für den besten Latin-Pop Song mit dem spanischen Lied „El Ritmo del Amor“ gewonnen. Ihre Songs schreibt die Band arbeitsteilig selbst. Ihr Ziel dabei sei es, gut zu sein und sich selbst zu gefallen, denn „wenn es uns gefällt, dann dem Publikum meistens auch“, erklärte Sänger Jan Philipp Bäumer.

Wie viele Menschen, die ihm künstlerischen Bereich tätig sind, hatte die Pandemie starke Auswirkungen auf den Alltag der Band. Zu den auffälligsten Nachteilen habe gehört, dass sie kaum Chancen gehabt hätten, aufzutreten, sagte Violonistin Mona Kaczmarczyk.

Dennoch hat die Band den veränderten Alltag produktiv genutzt: Die Musiker waren häufig im Studio und haben neue Songs geschrieben. Anfang Dezember wird das zweite Album veröffentlicht.

Die Folkband wurde im Rahmen der Korbacher Initiative zur Belebung der Innenstadt eingeladen und hat sich sehr darüber gefreut. Die Initiative eigne sich „super für Straßenmusik“, bemerkte Patrick Helle. Veranstaltungen im Freien konnten schon vor den traditionellen Hallenkonzerten wieder aufgenommen werden. Deshalb hat die Band gerade in letzter Zeit oft Straßenmusik gemacht. Besonders gut daran gefällt den Musikern das ehrliche Feedback der Zuschauer: Je nachdem ob Passanten stehen bleiben oder weitergehen, weiß die Band, ob es dem Publikum gefällt oder nicht.

„Ticket to Happiness“ wollte erreichen, dass die Korbacher Spaß an ihrer Musik haben, sie genießen und vielleicht auch stehen bleiben. Sie wollten alle Altersgruppen ansprechen und das eine oder andere Lächeln in die Gesichter zaubern.

Die Passanten waren offensichtlich sehr zufrieden und bestätigen, dass die Musik von „Ticket to Happiness“, wie es der Name verspricht, gute Laune verbreitet. Einige waren nach eigener Auskunft extra für die Band nach Korbach gekommen, da sie im Internet Werbung gesehen hatten.

Auch den Veranstaltern hat der Auftritt gut gefallen, weshalb die Korbacher „Ticket to Happiness“ vielleicht auf dem geplanten Hansefestival begrüßen dürfen, bei dem Straßenmusiker aus aller Welt auftreten sollen. (Anna Potthoff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.