1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Feuerwehr löscht in Korbach Carport und Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Carport und das darin stehende Auto brannten in der Nacht zu Montag in der Merianstraße in Korbach ab. Die Feuerwehr löschte die Flammen.
Ein Carport und das darin stehende Auto brannten in der Nacht zu Montag in der Merianstraße in Korbach ab. Die Feuerwehr löschte die Flammen. © hpo-media

In der Nacht von Sonntag auf Montag war der Löschzug der Korbacher Kernstadtwehr abermals bei einem massiven Brandereignis gefordert. Ein Carport brannte.

Korbach – Um 1.24 Uhr war die Nachtruhe für die ehrenamtlichen Kräfte vorbei, mit dem Stichwort F2 - Garagenbrand rückte der Zug in die Merianstraße aus. Das teilte Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit.

Vor Ort bot sich ein etwas anderes Bild: Ein in Holzbauweise errichteter Carport mit Geräteraum stand in Vollbrand. Das im Carport stehende Auto brannte ebenfalls in voller Ausdehnung. Durch einen schnellen Löschangriff von mehreren Seiten konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden.

Die hohe Wärmestrahlung hatte bereits dazu geführt, dass einige Scheiben an der Wohnhausfront gerissen waren. Mit drei C-Rohren haben die Feuerwehrleute unter Atemschutz den Brand rasch unter Kontrolle gebracht. Entstanden war das Feuer vermutlich im Bereich des Geräteraumes, von dort griff es auf den gesamten Carport sowie auf den Pkw über.

Die Ermittlungen zur genauen Ursache hat die Polizei übernommen. Ein Rettungswagen war zu Absicherung der Einsatzstelle ebenfalls vor Ort. Gegen 3.15 Uhr waren die Fahrzeuge wieder einsatzbereit im Stützpunkt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Um 1.24 Uhr war die Nachtruhe für die ehrenamtlichen Kräfte vorbei, mit dem Stichwort F2 - Garagenbrand rückte der Zug in die Merianstraße aus. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion