1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Feuerwehr löscht Kellerbrand in Korbach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Korbacher Feuerwehr war am Montagmorgen wegen eines Kellerbrandes am Kleeköppel in Korbach im Einsatz.
Die Korbacher Feuerwehr war am Montagmorgen wegen eines Kellerbrandes im Einsatz. © hpo-media

Der Löschzug der Korbacher Kernstadtwehr wurde am Montagmorgen um 5 Uhr alarmiert. In einem Wohnhaus Am Kleeköppel wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Das teilte Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit.

Korbach – Die Bewohner reagierten richtig und verließen das Haus sofort. Nach erster Erkundung wurde ein Kellerbrand festgestellt. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte rüsteten sofort einen Trupp mit Atemschutz aus und gingen zum Innenangriff in den Keller vor.

Unter Einsatz der Wärmebildkamera konnte der Brandherd schnell lokalisiert werden. Durch das rasche Eingreifen konnte der Brand auf einen Kellerraum beschränkt werden. Der Gebäudeschaden hielt sich somit in Grenzen.

Ein zweiter Atemschutztrupp kontrollierte das Erd- und Obergeschoss und sorgte für den Rauchabzug. Vor dem Gebäude wurde ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht. Die beiden Personen, die sich im Haus befunden hatten, wurden vom Rettungsdienst versorgt. Es bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.  32 Feuerwehrleute waren rund zwei Stunden im Einsatz und kehrten danach zum Stützpunkt zurück.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie teilte am Montagmittag mit, dass die Höhe des Sachschadens ist noch unklar sei. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter Tel. 05631/9710, entgegen. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion