Auch Helfer attackiert – Polizei sucht Zeugen

Frau wird am Korbacher Hauptbahnhof Treppe hinunter geschubst

Zu einem Streit mit Verletzten ist es am Montag im Bereich des Korbacher Hauptbahnhofes gekommen. Ein entsprechender Notruf war gegen 11 Uhr bei der Polizei eingegangen. (Symbolbild)
+
Zu einem Streit mit Verletzten ist es am Montag im Bereich des Korbacher Hauptbahnhofes gekommen. Ein entsprechender Notruf war gegen 11 Uhr bei der Polizei eingegangen. (Symbolbild)

Zu einem Streit mit Verletzten ist es am Montag, 25. Oktober, im Bereich des Korbacher Hauptbahnhofes gekommen. Ein entsprechender Notruf war gegen 11 Uhr bei der Polizei eingegangen. Eine junge Frau war demzufolge eine Treppe hinuntergeschubst worden und habe ärztlich versorgt werden müssen.

Korbach - Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die junge Korbacherin vorher aus einem Gebäude in der Straße Am Hauptbahnhof gekommen war. Dort traf sie auf eine Gruppe aus zwei Männern und einer Frau, die sich laut stritten. Dabei soll es zu Handgreiflichkeiten gegenüber der Frau gekommen sein. Die Korbacherin wollte ein Zusammentreffen mit der Gruppe vermeiden, wurde aber von einem der zwei Männer aggressiv angesprochen und von ihm geschubst, sodass sie eine kleine Treppe herunterfiel.

Das Geschehen beobachtete ein couragierter Zeuge aus einem Nachbargebäude. Der 51-Jährige wollte der Frau zur Hilfe eilen. Als er auf die Personengruppe traf, schlug derjenige Täter, der auch die Frau geschubst hatte, ihn sofort in sein Gesicht. Auch er musste ärztlich versorgt werden. Die dreiköpfige Personengruppe entfernte sich über die Arolser Landstraße.

Der Täter der Körperverletzungen wurde wie folgt beschrieben: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß, Bartträger, bekleidet mit dunkler Jacke, grauer Mütze oder Kapuzenpulli. Sie sprachen gebrochen Deutsch.

Die zweite männliche Person war laut Zeugenaussage bekleidet mit einer grauen Hose, einer dunklen Jacke und Sportschuhen. Die Beschreibung der Frau: 25 bis 30 Jahre alt; lange, dunkle Haare, bekleidet mit Jeans und Sportschuhen; blauer Gipsverband am linken Arm. Die Polizei bittet um Hinweise (Tel. 05631/971-0).

2016 gab es einen ähnlichen Vorfall in Korbach: Damals soll eine 45-jährige Frau am späten Nachmittag in der Fußgängerzone von drei unbekannten Männer eine Treppe hinabgestoßen worden sein. Sie zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Die Täter entkamen unerkannt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.