1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Gasalarm hält Korbacher Feuerwehr in Atem

Erstellt:

Kommentare

Gasalarm: Der Gefahrgutzug der Korbacher Feuerwehr rückte am Donnerstag gleich zweimal zum einem Lager und Abfüllbetrieb im Elfringhäuser Weg aus.
Gasalarm: Der Gefahrgutzug der Korbacher Feuerwehr rückte am Donnerstag gleich zweimal zum einem Lager- und Abfüllbetrieb im Elfringhäuser Weg aus. © hpo-Media

Der Gefahrgutzug der Feuerwehr rückte am Donnerstag gegen 11.50 Uhr aus. In einem großen Lager- und Abfüllbetrieb im Elfringhäuser Weg in Korbach war Gasalarm ausgelöst worden.

Korbach – Bei Eintreffen der ersten Kräfte war die Lage noch völlig unklar. Ein Sensor im Bereich eines Domschachtes hatte eine bedenkliche Konzentration gemessen und deshalb Alarm ausgelöst. Unter Atemschutz und mit entsprechender Messtechnik wurde der Bereich untersucht. Nachdem im ersten Kontrollgang keine Gaskonzentrationen festgestellt wurden, erfolgte mit zeitlicher Verzögerung eine zweite Kontrolle mit noch sensibleren Geräten. Auch hierbei gab es Entwarnung. Vermutlich lag ein technischer Defekt im Bereich der Warnanlage vor. Eine Gefahr für Umwelt und Umgebung bestand zu keiner Zeit.

Noch während die ehrenamtlichen Helfer im Stützpunkt wieder für die entsprechende Einsatzbereitschaft der Gerätschaften sorgten, ging wieder ein Alarm aus dem Gaslager ein. Der Gefahrgutzug rückte erneut aus und kontrollierte abermals die Anlage. Vermutlich waren diesmal die Reparaturarbeiten der Grund für die falsche Alarmierung.

Zeitgleich mit den Einsätzen im Elfringhäuser Weg erfolgte bei der Leitstelle ein Hilfeersuchen aus dem Philosophenweg. Hier waren die Unterstützung der Feuerwehr bei einem Wasserrohrbruch gefragt. Nach dem Abschiebern der betroffenen Leitung war dieser Einsatz ebenfalls schnell beendet. (red)

Auch interessant

Kommentare