Hecker-Brüder: Hilfe mit 8000 Kräppeln

+
Spendenübergabe der Kräppel-Bäcker: Mehr als 6000 Euro erhielten (vorn von links) Karla Aßmann für den Tierschutzverein, Wolfgang Finger für die Korbacher Tafel und Thomas Berg für die Kinderkrebshilfe. Hinten rechts Walter Hecker.

Korbach. Die jüngste Kräppel-Aktion der Hecker-Brüder brachte wieder einen neuen Rekord: Das Team um Frank und Walter Hecker backte gut 8000 Kräppel. 6092 Euro kamen dabei zusammen.

Den Erlös hat die fröhliche Truppe wieder gespendet.

Thomas Berg nahm für die Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg mit 3046 Euro die größte Summe entgegen. Wolfgang Finger, Schatzmeister der Korbacher Tafel, erhielt 1827 Euro. Erstmals wurde der Korbacher Tierschutzverein unterstützt. Vorsitzende Karla Aßmann freute sich über 1218 Euro.

Wie viel Geld die Hecker-Brüder mit ihrem Team für Korbacher Einrichtungen gesammelt haben und wer beim Backen mitgeholfen hat, lesen Sie in der gedruckten Freitag-Ausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Von Bernd Schünemann

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.