Band "Sunrise Avenue" spielt am 25. Mai beim Hessentag

Hessentags-Star Samu Haber: Konzerte in kleineren Städten sind cool

+
Bald in Korbach auf der Bühne: Sänger Samu Haber kommt mit seiner Band „Sunrise Avenue“ zum Hessentag.

Korbach. Beim Hessentag in Korbach wird der Auftritt von Samu Haber mit seiner Band „Sunrise Avenue“ einer der Top-Acts werden. Im Vorfeld sprachen wir mit ihm über das aktuelle Album.

Außerdem ging es um Sightseeing rund um Konzerte und seine Liebe zu Deutschland.

Herr Haber, vor einigen Monaten haben Sie Ihr neues Album „Heartbreak Century“ veröffentlicht. Arbeiten Sie schon jetzt an einem neuen Album?

Samu Haber: Im Moment nicht. Jetzt ist erst einmal die Zeit, die Songs zu genießen. Nach den Sommer-Festivals schauen wir dann, wie es weitergeht.

Welche Lieder werden die Besucher Ihres Konzerts beim Hessentag hören? Nur aktuelle oder auch alte Hits?

Haber: Das wissen wir noch nicht. Meistens spielen wir eine Mischung aus neuen und alten Liedern und ich denke, so werden wir es auch dann machen.

Meistens spielt „Sunrise Avenue“ in größeren Städten wie München oder Köln. Ist es ein Unterschied, in einer Stadt wie Korbach aufzutreten mit weniger Fans vor der Bühne?

Haber: Wir spielen auch in kleineren Städten. Vor allem im Sommer, dann sind viele Festivals in sehr kleinen Städten. Das ist einfach nur cool.

Haben Sie eigentlich Zeit, die Städte, in denen Sie auftreten, auch mal anzuschauen?

Haber: Manchmal ja. Die Touren im Sommer sind großartig, weil man viel Zeit draußen verbringen kann und dann entdecken wir oft auch mehr rund um die Veranstaltungsorte als in der kalten Jahreszeit.

Der Inhalt des Videos stammt nicht von hna.de, sondern von Pro Sieben.

Das ganze Jahr über haben Sie zahlreiche Auftritte, Sie sind ständig auf Achse. Wie passt das eigentlich mit Ihrem Privatleben zusammen?

Haber: Das funktioniert super. Für uns war das noch nie ein Problem.

Was machen Sie eigentlich als erstes, wenn Sie nach einem Konzert ins Hotel kommen?

Haber: Meistens nehme ich erst einmal eine Dusche und ziehe mir dann trockene, saubere Kleidung an.

Ihr Vater hat deutsche Wurzeln, Sie selbst sind Jurymitglied in einer deutschen Fernsehshow: Ich denke, Sie haben dadurch enge Bindungen an Deutschland. Ist es vorstellbar, dass Sie in der Zukunft vielleicht sogar nach Deutschland umziehen?

Haber: Mein Vater ist Finne. Seine Vorfahren waren zwar deutsch, aber er ist waschechter Finne. Ich selbst liebe Deutschland und die Deutschen, aber mein Zuhause ist Helsinki. Dort spielt sich mein Leben ab, meine Freunde und Familie sind dort. Natürlich heißt es ’Sag niemals nie’, aber ich bin glücklich in Finnland. Es ist aber auch toll, andere Städte und Länder kennenzulernen, wenn ich wegen der Musik oder anderer Arbeit unterwegs bin.

Der Auftritt von Samu Haber und seiner Band "Sunrise Avenue" beim Hessentag 2018 in Korbach findet am 25. Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.