Online-Anmeldungen sind bis Sonntag möglich 

Hessentag 2018 in Korbach: Stadt sucht Helfer und lockt mit Gratisticket

+
Ehrenamt beim Hessentag: Die freiwilligen Helfer (von links) Christoph Fohl, Astrid Köhler und Harald Casper hoffen auf weitere Helfer, die beim Hessenfest mit anpacken.

Korbach. Zwischen 400 und 600 ehrenamtliche Helfer werden für jeden Hessentag gebraucht. Auch in Korbach werden noch Helfer gesucht. Sie bekommen unter anderem ein Gratisticket.

Für die zehn Tage in Korbach haben sich bislang rund 300 Helfer registrieren lassen. Dringend werden nun noch weitere Engagierte gesucht, die an Infoständen, im Fahrdienst oder beim Festzug mithelfen. Dafür gibt es kein Geld, dafür aber T-Shirt, Essen und Getränke – und ein Ticket für eine kostenpflichtige Veranstaltung.

„Ohne Helfer funktioniert es nicht“, sagt Verena Gottmann. Die Berndorferin muss es wissen: Sie hat schon im vergangenen Jahr beim Hessentag in Rüsselsheim das Helfermanagement koordiniert. Die Erfahrungen, die sie dort gesammelt hat, bringt sie jetzt in Korbach ein.

Ob für die Aktionsbühnen, den Festzug, Tagungen, Fahrdienste, Sportveranstaltungen oder die Betreuung von Menschen mit Behinderung: Die Einsatzmöglichkeiten für die freiwilligen Helfer sind groß. Mithelfen kann jeder ab 16 Jahren, sagt Gottmann. Für drei Einsätze zu je sechs Stunden sollten sich die Helfer bereit erklären, doch letztlich könne sich jeder so häufig einbringen, wie er möchte, sagt die 28-Jährige. In Korbach oder der näheren Umgebung müssten die Helfer dafür nicht wohnen. So mancher „Hessentagshopper“ komme aus Hunderten Kilometern zum Fest angereist, um anzupacken.

Auch wenn die Einsätze ehrenamtlich geleistet werden, gibt es einige Besonderheiten für die Helfer: Neben einheitlichen grünen Team-Shirts bekommt jeder einen Rucksack, gefüllt mit Infomaterial, Süßkram und Fahrplan, außerdem gibt es im Helfertreff in der Tennishalle Essen, Getränke und zusätzliche Wertmarken, die an der Hessentagsstraße eingelöst werden können.

Kostenlos ins Konzert

Zusätzlicher Pluspunkt: Jeder Helfer bekommt eine Gastkarte für eine kostenpflichtige Veranstaltung seiner Wahl – ob für Sunrise Avenue, Pumuckl oder Revolverheld. Zudem können die Freiwilligen an ihren Diensttagen kostenlos in Korbach parken oder bekommen den ÖPNV erstattet. Einen Tag nach Ende des Hessentags gibt es dann abschließend noch eine große Helferfete im Festzelt, zu der alle Ehrenamtlichen eingeladen werden.

Noch bis Sonntag, 8. April, ist das Helferportal auf www.hessentag2018.de für Registrierungen Freiwilliger geöffnet, danach sind Anmeldungen noch telefonisch unter 05631/53-291 möglich. Danach wird Verena Gottmann mit ihrem Team die rund 1500 Schichten für das Hessenfest festlegen.

Das sind die Veranstaltungsorte

Mehr als 1000 Veranstaltungen und eine Million Besucher brauchen Platz: Hessentagsbeauftragter Karl-Helmut Tepel hat in der Stadtverordnetenversammlung einen Überblick über den Stand der Planungen gegeben.

Diese Stars kommen zur Neunziger-Party nach Korbach

Mit einer großen Open-Air-Party kommt der Radiosender FFH zum Hessentag nach Korbach. Dabei wird sich alles um die Musik der 1990er-Jahre drehen.

Hessentag in Korbach: So gut kommen Pendler in die Stadt

750.000 Besucher erwartet Korbach zum Hessentag. Das bedeutet deutlich mehr Verkehr als sonst. Für die Einheimischen und Pendler soll das Leben in der Kreisstadt dennoch ganz normal weitergehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.