1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Korbach

Hilfsgüter aus Waldeck-Frankenberg auf dem Weg in die Ukraine

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

Die Korbacher Helfer haben am Wochenende kurzfristig Hilfsgüter organisiert.
Die Korbacher Helfer haben am Wochenende kurzfristig Hilfsgüter organisiert. © pr

Die „Humanitäre Hilfe Korbach“ hat am Wochenende kurzfristig einen Hilfstransport in die Ukraine organisiert: Ein Lastwagen bringt 180 Tragen, zehn Betten, zwei Röntgengeräte und zwei Beatmungsgeräte in den Westen des Landes.

Korbach – „Wir haben am Freitagmittag gehört, dass ein Lkw kommt, der eigentlich als Leerfahrt zurück in die Ukraine sollte“, berichtet Bernd Klaus, stellvertretender Vorsitzender der Humanitären Hilfe. Sofort habe der Verein medizinische Geräte und Tragen und Betten organisiert. Am Samstag sei der Lastwagen bei einer Spedition in Mengeringhausen beladen worden, wo die Humanitäre Hilfe auch ihr Zwischenlager hat. Sonntagabend ist der Transport in Richtung Czernowitz in der Westukraine gestartet. Dort soll das Material an verschiedene Einrichtungen verteilt werden.

„Das wird erst mal der letzte Lkw sein“, sagt Klaus. Der Verein versucht nun, Kontakte zu Privatpersonen zu nutzen und auf diesem Weg kleinere Lieferungen, etwa Verbandsmaterial in das Land zu bringen.

Seit seiner Gründung im Mai 2017 hat der Verein „Humanitäre Hilfe Korbach“ mehr als 100 Tonnen Hilfsgüter in die Westukraine bringen lassen – medizinische Geräte und Einrichtungen für Krankenhäuser, Betten für Waisenhäuser, Tische und Stühle für Schulen. „Wir sind alle über den Krieg in der Ukraine sehr erschrocken“, sagt Bernd Klaus. Der Verein habe immer sehr gute Kontakte zur ukrainischen als auch zur russischen Bevölkerung gehabt. „Sie alle sind jetzt die Leidtragenden.“ Czernowitz ist laut Alik Gortschakov, der den Kontakt in die Ukraine hält, nicht so stark von den Kampfhandlungen betroffen.

Die Humanitäre Hilfe Korbach nimmt weiter Geldspenden an, die laut Bernd Klaus direkt an die Partnerorganisationen in der Ukraine weitergegeben werden. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und darf daher auch Spendenquittungen ausstellen. Spendenkonto: Waldecker Bank, IBAN DE 85 5236 0059 0000 0410 50.

Auch interessant

Kommentare