Jugendfußball-Gruppenliga: Vier Siege für heimische Teams

C-Junioren der JSG Edersee belohnen sich wieder nicht

Zwei Fußballspieler  C-Jugend
+
Einen Tick schneller ist Luisa Chiarello von der C-Jugend der JSG Edersee im Duell mit Melvin Köhler (Wolfhagen).

Vier Siege in sechs Spielen. So lautet die Ausbeute der heimischen Jugendfußball-Mannschaften am vergangenen Gruppenliga-Spieltag. Zwei Niederlagen kamen allerdings auch hinzu.

A-Jugend

TSV Korbach - JSG Witzenhausen 4:0 (3:0). Klar gewonnen, aber nur bedingt überzeugt: Die Fußball-A-Junioren des TSV Korbach sind beim 4:0 (3:0) über die JSG Witzenhausen(Hebenshausen nicht recht ins Kombinationsspiel gekommen, der Erfolg des heimischen Gruppenligisten stand aber nie infrage.

Beim TSV machte sich Fehlen einiger Stammspieler bemerkbar. Der Spielfluss litt. Vor dem Korbacher Tor wurde es nur einmal brenzlig, nach einem Abstimmungsfehler schlugen die Gastgeber den Ball kurz vor Überschreiten der Torlinie weg.

Das war eine Art Weckruf, mit der ersten gelungenen Aktion traf Niklas Nowotny zum 1:0 (12.). Zwei Minuten später folgte das 2:0 durch Anouar Benalia nach Vorarbeit von Agon Gashi und Nowotny. Gashi bereitete auch das 3:0 vor, erneut traf Nowotny (25.).

Korbach ließ die Gäste nicht zum Zug kommen. Umgekehrt bereitete Gashi nach einem mustergültigen Flankenlauf das 4:0 von Bjarne Deselaers mit Kopfball (47.) vor. Trotz der klaren Sache fordert Trainer Volker Schnatz eine Steigerung, wenn es am Samstag ins Topspiel zum JFV Söhre geht.

B-Jugend

JSG Twistesee - TSV Wolfsanger 1:0 (0:0). Fünfter Sieg im sechsten Saisonspiel: Die Fußball-B-Junioren der JSG Twistesee haben mit dem Sieg über Wolfsanger Platz drei in der Gruppenliga gefestigt. Bei schwierigen Platzverhältnissen landete die Heimelf einen Pflichtsieg.
Die Bedingungen kamen eher den Gästen zugute, denn der Platz ließ Kombinationsfußball kaum zu. Wolfsanger versuchte aus einer dichten Abwehr zu agieren und seine schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Dieses Spiel unterband die JSG meist. Sie erspielte sich Vorteile, hatte aber dreimal Pech im Abschluss. Leonard Tangel und Laurin Lange trafen mit ihren Distanzschüssen die Querlatte ebenso wie Niklas Klausen, der sich zuvor durchgedribbelt hatte. Sein Schuss prallte von der Unterkante der Latte auf die Linie und sprang ins Feld zurück.

Die einzige Chance der Kasseler Gäste vereitelte Keeper Lasse Hering kurz nach dem Seitenwechsel. Danach parierte der Gästekeeper gegen Thore Rube und Eric Krause. Kurz darauf der einzige Treffer der Begegnung, Johannes Gottmann traf aus 20 Metern zum 1:0 (68.). Wolfsanger bemühte sich um den Ausgleich, besaß aber nicht die Mittel. Twistesee brachte den knappen Vorsprung souverän über die Zeit.

C-Jugend

Mengeringhausen – Witzenhausen 5:1 (2:0). Ein hochverdienter Sieg der Mengeringhäuser, die es lediglich versäumten, aus ihrem Chancenplus einen noch deutlicheren Sieg zu machen. Der TuSpo begann sehr druckvoll und kam nach zwei guten Chancen zum 1:0: Mats Wilkes scharfer Schuss landete noch abgefälscht in den JSG-Maschen. In der Folge gab es Torchancen fast im Minutentakt. In der 26. Minute traf erneut Wilke nach schöner Kombi über Joe Aufdemkamp und Paul Wehmeyer.

Danach hatte Witzenhausen seine stärkste Phase, der TuSpo gewann seine Hoheit jedoch wieder zurück, und nach Vorarbeit von Leon Pfaff traf Wehmeyer zum 3:0. Findler erhöhte wenig später auf 4:0. Das zwischenzeitliche 4:1 spielte keine Rolle, denn Findler stellte zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Eine der weiteren Chancen der Gastgeber vergab der gute Marvin Spitzer: Sein verwandelter Strafstoß wurde zurückgepfiffen und der zweite Versuch vom Keeper pariert.

Edersee – Wolfhagen 0:2 (0:1). Die Heimmannschaft musste auf fünf Stammkräfte krankheitsbedingt verzichten. Trotzdem zeigte sie eine couragierte Leistung, wurde dafür aber nicht belohnt und muss weiter auf den ersten „Dreier“ warten. Die Partie war zunächst ausgeglichen, dann aber stand Mahran Ahmadi unbewacht vor dem Tor und nutzte das zum 0:1. Luca Kalabis und Miko Kuhnhenne hatten noch Ausgleichchancen, nutzten diese aber nicht.

Nach der Pause bestimmte Edersee das Geschehen, biss sich jedoch an der FSV-Abwehr die Zähne aus, mehrere Chancen wurden vereitelt. In der Schlussphase bekam Ahmadi den Ball durch Zufall vor die Füße und überwand die starke Torhüterin Dana Kuhnhenne zum 0:2.

D-Jugend

Korbach – E/O/Meißner 2:0 (1:0). Ein verdienter Sieg gegen einen guten Gegner, der für die Gastgeber bei besseren Abschlüssen höher hätte ausfallen können. Es ging für den TSV gut los: Kirill Rjasanovic startete aus dem Mittelkreis in den Strafraum, passte quer zu Loris Rösner und der traf zum 1:0 (3.). Zwei Minuten später verpasste der Torschütze das Zuspiel von Levin Sonnenberg. Danach ging es ausgeglichen weiter.

Kurz nach dem Seitenwechsel das 2:0: Nach einer Kombi über Maddox Tarhanis und Phil Oberding staubte Kirill Rjasanovic erfolgreich ab. Die Messe war gelesen, auch weil Mika Menzel als Abwehrorganisator alles im Griff hatte.

Homberg/Efze – Friedrichstein 2:1 (2:1). „Der Gegner hat super gekämpft, wir sind nicht ins Spiel gekommen“, sagte Gäste-Trainer Alexander Gette. Für seine Truppe fing es erwartungsgemäß an: Hannes Wickert köpfte nach fünf Minuten zum 0:1 ein. Dann unterlief den Friedrichsteinern nach einer Ecke jedoch ein Eigentor zum 1:1 (15.). Weitere zehn Minuten später nutzte Homberg eine Einladung zur Führung. Friedrichstein drückte dann zwar mächtig, vergab aber mehrfach seine Torchancen.

Dann eine Situation, die ein Nachspiel haben könnte: Friedrichstein erzielte durch Joseph Momodu noch das 2:2, das jedoch nach Intervention des Heim-Trainers wieder aberkannt wurde. Die Gäste legten daraufhin Protest gegen die Wertung ein. (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.