Ziel Mittelfeldplatz

B-Junioren des TSV Korbach starten ins zweite Verbandsligajahr

Nicht alle werden die Verbandsliga gleich packen: Der große Kader der Korbacher B-Jugend – hinten von links: Cedric Illian, Eldon Cenaj, Dominik Zädow, Max Henricy, Dino Babovic, Emin Alaylar, Destan Kaplan, Maik Walger, Selim Ciplak, Salih Tekin und Valon Aliqki; Mitte von links: Trainer Tony Diaz, Max Trenkenschuh, Arlon Rama, Julian Ochner, Fynn Demmer, Finn Kleine, Marcel Philippow, Pascal Imöhl, Panagiotis Kovitidis, Madjid Hussein, Abteilungsleiter Volker Schnatz und Co-Trainer Christian Kleine; vorn von links: Silas Rößner, Tizian Kleine, Justin Bader, Roman Richter-Schluckebier, Lucas Schön, Ryan Rejsch, Jerry Schmidt, Reber Cetin und Mohammad Hasan. Es fehlen: Enver Aliqki, Daniel Blum, Leon Blum, Luis Kalny, Sven Ehlers und Paul Schüttler.
+
Der große Kader der Korbacher B-Jugend – hinten von links: Cedric Illian, Eldon Cenaj, Dominik Zädow, Max Henricy, Dino Babovic, Emin Alaylar, Destan Kaplan, Maik Walger, Selim Ciplak, Salih Tekin und Valon Aliqki; Mitte von links: Trainer Tony Diaz, Max Trenkenschuh, Arlon Rama, Julian Ochner, Fynn Demmer, Finn Kleine, Marcel Philippow, Pascal Imöhl, Panagiotis Kovitidis, Madjid Hussein, Abteilungsleiter Volker Schnatz und Co-Trainer Christian Kleine; vorn von links: Silas Rößner, Tizian Kleine, Justin Bader, Roman Richter-Schluckebier, Lucas Schön, Ryan Rejsch, Jerry Schmidt, Reber Cetin und Mohammad Hasan. Es fehlen: Enver Aliqki, Daniel Blum, Leon Blum, Luis Kalny, Sven Ehlers und Paul Schüttler.

Die B-Junioren des TSV Korbach fiebern ihrer zweiten Saison in der zweithöchsten hessischen Liga wieder, die am Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei der TSG Wieseck II beginnt.

Korbach – Auf geht´s in das Abenteuer Verbandsliga, Teil zwei. Teil eins währte bekanntlich im „Corona-Herbst“ 2020 nur kurz. Aber die Kreisstädter erfüllten im Grunde ihre Zielvorgabe: Platz acht, punktgleich mit drei anderen Teams – Mittelfeldplatz. Nach dem sechsten Spiel, einem 8:0-Sieg über die JSG Westring (Fulda), wurde die Saison abgebrochen.

Bis dahin hatten die Korbacher eine tolle Entwicklung genommen. Nach zwei Spielen Anlaufzeit ging es bergauf. Krönung war neben jenem 8:0 auch die Partie gegen Tabellenführer TSG Wieseck II, die auf sehr hohem Niveau stand und nur knapp mit 2:3 verloren ging. Während es morgen also ein Wiedersehen mit den Wieseckern gibt, hat die JSG Westring ihr Team aus der Verbandsliga Nord zurückgezogen. Den Platz nimmt der FSV RW Wolfhagen ein. Gegen diesen hat Korbach kürzlich ein Testspiel mit 3:2 gewonnen.

Und wie lief die Vorbereitung? Durch die lange Pause fehlten noch spielerische Elemente. Damit die richtigen Abläufe wieder zu Tage kommen, hat der TSV viele Testspiele absolviert.

TSV Korbach: Mit Spaß auf die Reise durch Hessen

Konditionell gab es keine Probleme, laut Tony Diaz haben die Jungs auch in der Pandemiezeit (coronagerecht) trainiert: „Der Fitnesszustand ist hervorragend, es gab dementsprechend kaum verletzungsbedingte Ausfälle“, freut sich das Trainer, der sich zusammen mit Christian Kleine im gemeinsamen Training um insgesamt 34 Spieler kümmert.

18 bis 20 davon sind für den Verbandsligakader vorgesehen. In der zweiten Mannschaft, die in der Kreisliga spielt, können sich die anderen empfehlen für höhere Aufgaben. Die Gruppe ist fast identisch zu der aus der Vorsaison. Es gibt keine Abgänge, dafür einen Neuzugang.

Unter welchen Vorkehrungen die Spiele demnächst absolviert werden dürfen, bleibt abzuwarten. Tony Diaz würde sich freuen, wenn alle Spieler die G-Standards erfüllen würden – die eigenen und die der Gegner. Das Ziel der neuen Saison heißt erneut Mittelfeldplatz. „Wir haben gute Chancen das auch zu schaffen“, glaubt der Coach. „Wir kennen das Niveau und können das gut einschätzen.“

Nicht so recht einzuschätzen ist jedoch der erste Gegner aus Wieseck. Beim spielstarken Ausbildungsverein ist stets eine gewisse Personalfluktuation zu erkennen. „Mal schauen, was da passiert ist“, macht sich Trainer Diaz aber keine Angst. „Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr Verbandsliga und auf die vielen Reisen durch Hessen, bei denen wir immer viel Spaß hatten“, so der Trainer. (Detlef Vesper)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.