Gruppenliga: Drei Waldecker Teams gewinnen

C-Junioren Fußballer der JSG Edersee verspielen noch 3:0-Vorsprung

Duck dich: Lisa Thiele von der C-Jugend der JSG Edersee (rechts) bereinigt gegen Anton Bolduan (Homberg-Efze) die Situation.
+
Duck dich: Lisa Thiele von der C-Jugend der JSG Edersee (rechts) bereinigt gegen Anton Bolduan (Homberg-Efze) die Situation.

Korbach – Fast ein tadelloses Wochenende für die heimischen Jugendfußballer in den Gruppenligen. Nur die JSG Edersee musste eine Niederlage quittieren.

B-Jugend

JSG Twistesee – JSG Calden/Grebenstein 3:0 (1:0). Die spielbestimmende Mannschaft aus Twistesee hat die Partie verdient gewonnen. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Anfangs war das Spiel zerfahren und von Nervosität geprägt, aber nach und nach erkämpften sich die Gastgeber Vorteile. Die Defensive stand sehr gut und gab den Vorderleuten die entsprechende Sicherheit.

Max Büchsenschütz-Göbeler und Leonard Tangel verpassten noch knapp, der agile Niklas Klausen näherte sich dem Tor, aber sein Abschluss nach seinem Solo endete am Pfosten. Nach einem Freistoß reagierte Tangel dann am schnellsten und netzte zum 1:0 ein. Nach dem Wechsel nutzte Karl Wilke den Lattenabpraller zum 2:0 (50.). Das 3:0 besorgte Thore Rube, nachdem einen Steilpass erlaufen hatte. Weitere Möglichkeiten blieben ungenutzt.

Calden sorgte nur einmal für Gefahr: Magnus von der Heides Freistoß rauschte knapp drüber..

C-Jugend

TuSpo Mengeringhausen – VfL Kassel II 4:1 (2:0). Nach Erkundigungen bei der JSG Edersee konnte sich der TuSpo bestmöglich auf den VfL einstellen. Gegen die Kasseler wurden die Räume eng gemacht und mit viel Tempo auf die nicht sattelfeste Abwehr Druck gemacht. Nach diesem Muster fielen die Treffer durch Marvin Spitzer (12.) und Mats Wilke (25.) zum Halbzeitstand.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging es danach weiter. Eine Balleroberung im Mittelfeld nutzte Wilke zum 3:0. Die TuSpo-Abwehr um Nils Heine ließ nichts Nennenswertes zu. Nur einmal gab es eine Unordnung, die auch gleich mit einem Gegentor bestraft wurde. Wenige Minuten später stellte Wilke mit einem Konter den alten Abstand wieder her und machte den Deckel drauf.

JSG Edersee – JSG Homberg 3:7 (3:2). Wieder sahen viele Zuschauer in Ederbringhausen die heimische JSG mit zwei Gesichtern. Edersee startete fulminant: Nach vier Minuten traf Luca Kalabis zum 1:0, Maurice Böhmecke bereitete das 2:0 vor, erneut war Kalabis der Torschütze. Da waren erst neun Minuten gespielt. Als Joshua Burkhardt eine Ecke direkt verwandelte, dachten alle, das 3:0 reicht zum Sieg.

Es kam anders, denn mit dem 3:1 durch Filip Iliev wurden die Gäste stärker und im gleichen Maße sank das Selbstvertrauen der Einheimischen. Der gleiche Spieler traf erneut noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde Homberg immer stärker und kam durch einen Strafstoß zum Ausgleich – Torschütze: Iliev. Edersee hatte dann nichts mehr entgegenzusetzen und Julian Schmidt, Lukas Bart und zweimal Iliev trafen zum Endstand.

D-Jugend

JSG Friedrichstein – VfL Kassel 2:1 (2:0). Ein völlig verdienter Sieg, bei dem es am Ende jedoch unnötig spannend wurde. Die Heimmannschaft begann sehr druckvoll und Gabriel Thomoglu traf zum 1:0 (4.). Drei Minuten später erhöhte Mohammad Ahmadi nach Ecke auf 2:0.

Die Gäste wurden dann stärker, aber ohne große Gefahr auszustrahlen. Die JSG-Abwehr um Keeper Samid Binjos alles im Griff. Joseph Momodu und Ahmadi verpassten das mögliche 3:0.

Das gleiche Bild nach dem Seitenwechsel mit weiteren vergebenen Torchancen. Kassel gab nicht auf, Lohn war das 1:2 nach einem Abwehrfehler durch Denny Ilaide vier Minuten vor Abpfiff. Mehr Tore gab es nicht; nur noch jeweils eine Zeitstrafe nach einer Rangelei. (dv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.