Einsatz am Samstag

Kilometerlange Dieselspur zieht sich durch Korbach

Das Symboldbild zeigt die Front eines Feuerwehr-Fahrzeugs im Einsatz.
+
Die Feuerwehr Korbach, der städtische Bauhof und die Straßenmeistereien aus Korbach und Bad Arolsen waren am Samstag im Einsatz (Symbolbild).

Eine kilometerlange Dieselspur hat am Samstag den Hilfeleistungszug der Feuerwehr Korbach, den städtischen Bauhof und die Straßenmeistereien aus Korbach und Bad Arolsen beschäftigt.

Korbach - Von einer Tankstelle am Nordring zog sich die deutlich sichtbare Dieselspur über die gesamte Briloner Landstraße bis zur Arolser Landstraße. Das teilt Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit. Dort müsse das defekte Fahrzeug in die Marker Breite abgebogen sein und seine Fahrt über die Strother Straße Richtung Ober-Waroldern und Nieder-Waroldern fortgesetzt haben.

Neben den Straßenflächen war auch eine größere private Parkplatzfläche eines Getränke- und eines Tierbedarfsmarktes in der Briloner Landstraße betroffen. Aufgrund der großflächigen Verunreinigung wurde auch die Untere Wasserbehörde in den Einsatz mit einbezogen. Um die Umweltgefährdung zu minimieren und Rutschgefahren für die Verkehrsteilnehmer auszuschließen, wurde auf der Strecke Ölbindemittel aufgetragen und wieder aufgenommen.

Die zwanzig ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr waren laut Vahland mehr als drei Stunden im Stadtgebiet im Einsatz. Unterstützt wurden sie dabei vom Bereitschaftsdienst des städtischen Bauhofes. Um die freie Strecke zwischen Korbach, Ober-Waroldern und Nieder-Waroldern kümmerten sich die Kräfte von Hessen Mobil. Sofern jemand einen Hinweis auf den Verursacher geben kann, bitte direkt mit der Polizeistation Korbach Kontakt aufnehmen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.