Kinder und Medien: Fachtagung zum Thema "Aufwachsen in der digitalen Welt"

Referenten und Organisatoren der Fachtagung zur Präventionswoche: (von links) Peter Holnick (Institut für Medienpädagogik und Kommunikation), Medienpädagogin Angelika Beranek, Uwe Josuttis (Regional-Geschäftsführer Netzwerk gegen Gewalt) sowie Ordnungsamtsleiter Carsten Vahland und Sozialarbeiterin Andrea Franke von der Stadt Korbach in der Stadthalle. Foto: Hermann

Korbach. Mit einer Fachtagung zum Thema "Aufwachsen in der digitalen Welt" hat am Montag die vierte Präventionswoche begonnen. Bis Freitag gibt es Veranstaltungen gegen Sucht und Gewalt.

Wo leben Kinder und Jugendliche? In der realen Welt? In der virtuellen Welt mit Smartphone, Tablet und Co.? Und wie können Erwachsene sie dort noch erreichen?

Um „Kinder und Jugendliche im World-Wide-Web“ drehte sich am Montag der Vortrag zum Auftakt der vierten Korbacher Präventionswoche. Medienpädagogin Angelika Beranek (Neu-Isenburg) und Geschäftsführer Peter Holnick (Institut für Medienpädagogik und Kommunikation/Landesfilmdienst Hessen) erklärten, wie sich heute bei jungen Leuten die reale und die virtuelle Welt zur „virealen Welt“ vermischen. Deren Wünsche und Sehnsüchte seien aber altbekannt. „Es geht nicht um Medien. Es geht um Abgrenzung, um Liebe und um Freundschaft“, stellten Beranek und Holnick klar.

„Aufwachsen in der digitalen Welt - Wie unsere Kinder Smartphone, Internet und soziale Netzwerke für ihre persönliche Entwicklung nutzen“ lautete das Thema der Fachtagung mit 130 Lehrkräften und Sozialpädagogen aus ganz Hessen. Dazu eingeladen hatten der Präventionsrat der Stadt sowie das Netzwerk gegen Gewalt in Nordhessen.

Service: Das Programm zur Korbacher Präventionswoche gibt es auf www.korbach.de als pdf-Datei zum Herunterladen. 

Von Andreas Hermann

Warum es heute jungen Leute schwer fällt, sich von Erwachsenen abzugrenzen, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.