Posaunenchor aus Korbach spielt

Kirchengemeinde Lelbach feiert Gottesdienst am Pfingstsonntag auf dem Dorfplatz

An Pfingstsonntag haben die Lelbacherinnen und Lelbacher einen Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz gefeiert.
+
An Pfingstsonntag haben die Lelbacherinnen und Lelbacher einen Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz gefeiert.

Die evangelische Kirchengemeinde Lelbach hat am Pfingtssonntag einen Gottesdienst auf dem Dorfplatz gefeiert.

Kalt und regnerisch war es am Pfingstsonntag, aber es gab ein kleines trockenes Fenster ab 10 Uhr, genau zu Beginn des Gottesdienstes auf dem Lelbacher Dorfplatz. Der Posaunenchor der evangelischen Stadtkirchengemeinde Korbach unter der Leitung von Christian Kiepe umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Und Pfarrerin Gisela Grundmann stimmte ein Aufwärmlied an, bei dem die gut 30 Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes in Bewegung kamen. Sie predigte über den Geist Gottes, den Gott an Pfingsten entsandte .

„Wir brauchen den Geist Gottes immer“, betonte Grundmann, er habe den verängstigten Haufen der Jünger Jesu in Bewegung gebracht. „Pfingsten war die Geburt der Kirche“, und die gebe es schließlich heute, 2000 Jahre später, immer noch. Zwei Gitarrenlieder gab es, von Gisela Grundmann und Dagmar Kappelhoff intoniert. „Gott hält die ganze Welt in seiner Hand“, nach dem bekannten Spiritual „He’s got the whole world in his hands“ gelte auch gerade in Zeiten der Pandemie, sagte die Pfarrerin: „Gottes Kraft ist da, auch wenn wir sie nicht sehen.“

Nach Fürbittengebet und Segen verabschiedete sich eine fröhliche Gemeinde. Es war ein entspannter und lockerer Gottesdienst ohne feste Liturgie, das fanden viele Besucher gut, es gab frische Temperaturen, aber es blieb immerhin trocken, und die Corona-Regeln wurden eingehalten.   Von Hans Peter Osterhold

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.