Kompetenz und Tradition

+
Das gesamte Team der Kraft GmbH & Co. KG: Es steht den Kunden in allen Belangen des Heizungsbaus, der regenerativen Energietechnik, bei Badinstallationen sowie Ofen- und Schornsteinbau zur Verfügung.

Pünktlich zur kalten Jahreszeit eröffnet die Kraft GmbH & Co. KG ihre neuen Ausstellungsräumlichkeiten in der Upländer Straße 22 in Korbach-Rhena.

Am 18. und 19. Oktober präsentiert das Unternehmen jeweils von 10 bis 18 Uhr regenerative Energiesysteme in Funktion wie Pellet- und Scheitholzöfen als Luftgeräte und zum Anschluss an die Zentralheizungsanlage, Solaranlagen, Wärmepumpen – alles in Kombination mit Wand-, Fußbodenheizungen und Wärmepumpenheizkörpern – sowie Photovoltaiktechnik; auch eine Wasserfiltrationsanlage zur Trinkwasseroptimierung wird in Funktion gezeigt.

Das Traditions- und Familienunternehmen Kraft bietet einen zukunftsfähigen und interessanten Produkt- und Dienstleistungsumfang: Die Kombination aus Heizungsbau, regenerativer Energietechnik, Ofen- und Schornsteinbau sowie im Sanitärbereich aus Badinstallationen und Trinkwasserbehandlungsanlagen ist besonders in der Region. 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einschließlich Firmenleitung kümmern sich um den Kundenstamm, vorwiegend in einem Radius von 60 Kilometern um Korbach.

Vor 15 Jahren hat Geschäftsführer Horst Kraft massive Specksteinspeicheröfen in das Programm des Unternehmens genommen. Der finnische Hersteller Nunna Uuni ist aufgrund der einzigartigen Steinqualität in der Lage, die Öfen komplett aus Speckstein zu fertigen, was Voraussetzung für eine enorm hohe Wärmespeicherung ist. Abgerundet wird die Palette mit Kaminöfen für Scheitholz- und Pelletfeuerung, wahlweise auch für den Anschluss an die Zentralheizung. Zukünftig sollen auch Mitnahmeartikel rund um das Thema Heizen angeboten werden.

Um Platz für neue Ofenmodelle zu schaffen, kündigte Geschäftsführer Florian Kraft für das Eröffnungswochenende und die Woche danach den Abverkauf einiger Kaminöfen zu Schnäppchenpreisen an.

An beiden Tagen stehen die Geschäftsführer und Firmenmitarbeiter den interessierten Besuchern beratend zur Verfügung, unterstützt durch den Importeur der finnischen Specksteinöfen sowie den Gebietsrepräsentanten der Firma Paradigma (Solar- und Pellet- Heiztechnik).

Kulinarisches, Musik und Information

Herzstück der neuen Ausstellung ist ein massiver Nunna Uuni-Specksteinofen mit Backfach. Thomas Wiele vom Rodeo Steak House aus Korbach wird darin am Eröffnungswochenende köstliche Flammkuchen aus dem Naturstein-Backfach als Häppchen zum Probieren zubereiten. Für die musikalische Umrahmung am Samstagmittag sorgt der Musikverein Rhena, dessen Probenraum direkt über der Ausstellung gleichzeitig über die umweltschonende Heizungstechnik von Krafts versorgt wird.

Download

PDF der Sonderseiten Neue Beratungs- und Verkaufsfläche Kraft

Der Ausbildungsbetrieb Kraft setzt auf Personalkontinuität und persönliche Beziehungen zu seinen Kunden: Drei Mitarbeiter wurden in diesem Jahr für 10, 20 und 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt – im Jahr 2015 stehen dann noch ein 25- sowie ein 35-jähriges Jubiläum an. Die Ausstellung steht auch wochentags regelmäßig für Besucher offen. Die genauen Öffnungszeiten werden demnächst unter www.kraft-korbach.de bekannt gegeben. (zhs)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.